Mai 10

Sozi: Podcast zur Schulöffnung

Zum Podcast aufs Bild klicken...

–> zum Podcast aufs Bild klicken…

Das Podcast-Team der Klasse 10d hatte am 7. Mai 2020, also einen Tag nach der Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer zu weiteren Lockerungen in der Corona-Krise, die Möglichkeit, den Staatssekretär für den Geschäftsbereich Bildung bei der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Hans Beckmann, für unseren Podcast zum Thema Schulöffnung zu interviewen.

Beantworte folgende Fragen zu diesem Podcast:

1. Was ist ein Podcast?
2. Wer ist Hans Beckmann?
3. Welche Schritte der Schulöffnung kündigte Hans Beckmann im Interview an?
4. Welche Gründe, wieder alle Schüler in die Schule kommen zu lassen, nannte Beckmann?
5. Wie findest du die Art und Weise, wie unsere Schüler das Interview führten?
6. Wie siehst du persönlich die Situation, dass du ab dem 8. Juni wieder in die Schule kommen sollst?

Sende deine erledigten Aufgaben bis Freitag, 15.5.20, 20:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de 

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe!

Apr 26

Sozi: Schulöffnung am 4. Mai

Ab Montag, 4. Mai, soll der Präsenzunterricht, d.h. ihr habt wieder Unterricht in der Schule, auch an unserer Schule ja zumindest für eine Hälfte von euch wieder losgehen. Natürlich machen sich alle am Schulleben Beteiligten, wie Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleitung, Gedanken und Sorgen über diesen Schritt.

Eigentlich wollte ich euch an dieser Stelle das aktuelle Video von Rezo zur Schulöffnung zeigen und  dieses kommentieren lassen, aber nachdem ich mir dieses Video mehrmals angeschaut habe, kam ich für mich zum Ergebnis, dass es für uns als Realschule in Rheinland-Pfalz nicht ganz so passend ist, da wir ja keine Abschlussprüfung haben. Außerdem gefällt mir die unsachliche Tendenz Rezos nicht, am Ende des Videos eine Wahlempfehlung bzw. besser gesagt „Nichtwahlempfehlung“ zu geben.

Schaut euch daher bitte das Video von MrWissen2go zur Schulöffnung an und beantwortet folgende Fragen dazu:

  1. Welche Meinung hat Mirko Drotschmann (MrWissen2go) zur Schulöffnung nach den Osterferien 2020?
  2. Welche Argumente sprechen für und welche gegen eine Schulöffnung?
  3. Wie siehst du als betroffene(r) Schüler(in) die ganze Situation rund um die Schulöffnung in dieser Coronazeit?
  4. Bonus-Frage: Wie denkst du über Rezos Video?

Poste die Antworten – als einen zusammenhängenden Text – hier bis Donnerstag, 30.04.20, 20:00 Uhr, als Kommentar (unten auf “Leave a reply” oder “Replies” klicken).

Auch wenn der Text zusammenhängend sein soll, darfst du ihn durch Absätze gliedern.

Wie immer: Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen plus den ersten Buchstaben deines Nachnamens und deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.
Wenn du fertig bist, kannst du auch die Meinungen der anderen lesen und diese wiederum kommentieren…

Beachte bei dieser öffentlichen Stellungnahme die Rechtschreibung und auch die Netiquette, sprich: gutes oder angemessenes und achtendes Benehmen in der digitalen Kommunikation – besonders hier im Web 2.0!

 

 

Mrz 20

Deutsch 10d: “Kreativ durch die Krise”

“Kreativ durch die Krise”
Na, was für ein Stilmittel benutzte der Autor im Titel dieses Auftrags? Was will uns der Autor damit sagen? Nix 😉

Danke für die Grafik, Leonie…

Nach dem Lesen eurer Erörterungen zu „WhatsApp“ habe ich das Gefühl, dass ihr dieses Thema größtenteils gut beherrscht. Danke auch für die Kommentierung der Texte, die ihr vorgenommen habt.

Da ich mir vorstellen kann, dass ihr hier mit den Aufgaben schon ganz schön was zu tun habt, möchte ich euch in Deutsch für die nächste Woche eine mehr kreative Aufgabe stellen.

Ich möchte, dass ihr euch mit der Corona-Krise und all ihren Folgen auseinandersetzt.
Mit den Folgen für euch persönlich, für eure berufliche/schulische Zukunft, für eure Familie, für die Klasse, für eure Vereine, die Clique, für unsere Gesellschaft, für die Welt usw.

  • Wie seht ihr die Gesamtsituation?
  • Wie sieht euer Alltag aus?
  • Wie bewältigt ihr den „schulischen Teil“ der Krise?
  • Wie ist das mit euren Hobbys?
  • Was fehlt euch?
  • Was gefällt euch an der Situation?
  • Was macht euch Angst?
  • Was macht euch Hoffnung?
  • … und was euch sonst noch so einfällt J

Diese Gedanken setzt ihr bitte irgendwie kreativ-produktiv um. Ihr könnt einen Text schreiben, eine Art Tagebuch, ein Bild/Comic zeichnen, eine Fotosammlung/-collage erstellen, einen Podcast aufnehmen, ein Video filmen/schneiden, eine Webseite gestalten, einen Instagram-Kanal dazu eröffnen  – was auch immer…

Ich wünsche mir nur von euch, dass ihr euch wirklich Gedanken macht und den Auftrag auch ernst nehmt. Es ist für euch später eine wertvolle Erinnerung – auch wenn ihr das jetzt noch nicht glaubt.

Wer im produktiven Bereich Hilfe benötigt (Podcast, Video etc.), einfach melden…

Mrz 16

Sozi: Folgen der Corona-Pandemie

Schaue dir den aktuellen Drosten-Podcast des NDR, Folge 13, an und bearbeite folgende Aufgaben dazu:

  1. Wer ist Prof. Christian Drosten? Recherchiere im Internet und stelle den Virologen (Was ist das überhaupt?) kurz vor.
  2. Definiere den Begriff “Pandemie”.
  3. Was sagt Prof. Drosten über die Effekte der Schulschließungen wegen der Corona-Pandemie im politischen und gesellschaftlichen Bereich?
  4. Wie sieht Prof. Drosten seine Rolle als “Fachberater” der großen Politik im Bereich Coronavirus?
  5. Welche Hinweise gibt der Virologe für unser Verhalten im Freizeitbereich?
    Was dürfen wir noch? Was sollten wir unterlassen?
  6. Bonus: Erstelle eine Grafik für Instagram etc., in der du Tipps für Jugendliche in Jugendsprache gibst.

Der Text des Videos liegt übrigens in schriftlicher Form vor: –> Transkript “Coronavirus Update – Folge 13” 

NEU: Sende deine erledigten Aufgaben bis Freitag, 20.3.20, 13:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de .

Tipp: Wie erstellst du eine PDF-Datei?

Mrz 12

HuS 10: Unterricht in Corona-Zeiten

Immer mehr Stimmen werden laut, die fordern, die Schulen jetzt wegen der Gefahr der schnellen Ausbreitung des Coronavirus flächendeckend zu schließen – wie oben in dem Artikel zu lesen (–> auf das Bild klicken… – Quelle: www.news4teachers.de am 12.03.20)

In Büroberufen ist es in solch einem Fall einfacher als in der Schule: Wenn jemand in Quarantäne muss, kann er im “Homeoffice” – soweit möglich und eingerichtet – weiterarbeiten.
In der Schule ist das nicht so einfach die Schülerinnen und Schüler weiter zu versorgen. Dennoch könnte dieser Fall so eintreten…

Auftrag:
Stellt euch vor, ihr wärt eine Expertengruppe, die die Schulleitung in dieser Problematik unterstützen soll. Überlegt euch in Partnerarbeit, wie die digitalen Medien und das Internet genutzt werden könnten, um die Schüler auch in der Zeit einer möglichen Schulschließung weiter zu unterrichten.

  • Welche Medien oder welche Technik könnten eingesetzt werden?
  • Wie sollen die Arbeitsaufträge übermittelt werden? Wie könnten die Schüler antworten?
  • Überlege dir Projekte, die die Schüler in einer Art “School@home” erledigen könnten.
  • Versuche die Schulleitung mit guten Argumenten von deinem Vorschlag zu überzeugen.

—> Linktipp

Erarbeitet euren “Vorschlag an die Schulleitung” in Word und postet ihn am Ende der 4. Stunde hier als Kommentar (unten auf “Leave a reply” oder “Replies” klicken).

Gebt aus Datenschutzgründen als Absender nur eure zwei Vornamen an – eine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.
Wenn ihr fertig seid, könnt ihr auch die Vorschläge der anderen lesen und diese wiederum kommentieren…

Beachtet bei dieser öffentlichen Stellungnahme die Rechtschreibung und auch die Netiquette, sprich: gutes oder angemessenes und achtendes Benehmen in der digitalen Kommunikation – besonders hier im Web 2.0!