Feb 07

Sozi 10: Landtagswahlen am 14. März 21

Landtag Mainz - Bild: www.wahlen.rlp.de

Landtag Mainz – Bild: www.wahlen.rlp.de

Am 14. März 2021 ist es so weit: In Rheinland-Pfalz wird der 18. Landtag gewählt.
Alle fünf Jahre wählen die etwa 3 Millionen wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz ihr Parlament. Dabei sind mindestens 101 Parlamentssitze zu vergeben, von denen  51 Mandate nach relativer Mehrheitswahl und die restlichen über geschlossene Listen vergeben werden. In der jetzigen 17. Wahlperiode gibt es genau 101 Abgeordnete.

Der Landtag Rheinland-Pfalz ist das oberste Organ der politischen Willensbildung im Land und entspricht dem Bundestag auf Bundesebene.

Die wichtigsten Aufgaben des Landtags sind:
* die Wahl des Ministerpräsidenten und die Bestätigung der Landesregierung
* die parlamentarische Kontrolle der Landesregierung und der ihr nachgeordneten Verwaltung
* die Landesgesetzgebung und die Festlegung des Landeshaushalts
Wahlrecht

Eine wichtige Besonderheit der Landespolitik ist, dass der ganze Bereich Bildung Ländersache ist, das heißt in Sachen Schulpolitik haben die Bundesländer das Sagen.

In Rheinland-Pfalz gelten für das aktive und passive Wahlrecht die gleichen Bestimmungen:
Wählbar ist und wählen darf jeder, der volljährig (das heißt 18 Jahre alt) ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und seit mindestens drei Monaten in Rheinland-Pfalz wohnt. Ausgenommen vom Wahlrecht ist nur, wer entmündigt wurde oder wegen eines Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt.

Stimmzettel zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz - Wahlkreis 13

Stimmzettel zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz – Wahlkreis 13

Die Wahl ist – wie jede in der Bundesrepublik Deutschland – allgemein, gleich, unmittelbar, geheim und frei. Das bedeutet, dass jeder Bürger grundsätzlich wählen darf (allgemein), jede Stimme das gleiche Gewicht hat (gleich) und kein weiteres Gremium, das dann die Wahl vornimmt, zwischengeschaltet ist (unmittelbar). Außerdem darf der Wähler seine Stimme nicht öffentlich abgeben (geheim) und ist bei der Wahl nicht an Weisungen anderer Personen oder Institutionen gebunden (frei).

Die Wahlperiode dauert in Rheinland-Pfalz fünf Jahre. Sie beginnt mit der konstituierenden (d.h. ersten) Sitzung des Landtages, die spätestens 20 Tage nach der Wahl stattfinden muss. Die Neuwahl findet im letzten Quartal der Wahlperiode statt, der genaue Termin, der an einem Sonntag oder gesetzlichen Feiertag sein muss, wird von der Landesregierung festgesetzt.

Für die Wahl ist das Land in vier Bezirke mit insgesamt 51 Wahlkreisen eingeteilt.
In den 51 Wahlkreisen werden die Mandate aufgrund der Erststimmen (Wahlkreisstimmen) direkt vergeben. 50 Abgeordnete werden über die Zweitstimmen (Landesstimmen) ermittelt.
Eine genaue und detaillierte Beschreibung des Wahlsystems zum Landtag von Rheinland-Pfalz findest du auf der Webseite des Landeswahlleiters. Du darfst dich gerne auch auf anderen Seiten informieren… Die Videos in diesem Posting dürften die auch helfen 🙂

Aufgabe:
Fertige zu diesen Informationen rund um den Landtag und die Landtagswahlen eine Mindmap an. Mindmaps kannst du online kostenlos z.B. hier erstellen – und dann als PDF abspeichern:
–>  https://mind-map-online.de    –   Es gibt auch andere Anbieter.
Du darfst diese Mindmap aber auch per Hand anfertigen und dann per PDF an mich senden… – aber bitte nicht als Foto! Tipp dazu –> Bessere Fotos von Hausaufgaben machen und als PDF abgeben

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe!

Mai 10

Sozi: Podcast zur Schulöffnung

Zum Podcast aufs Bild klicken...

–> zum Podcast aufs Bild klicken…

Das Podcast-Team der Klasse 10d hatte am 7. Mai 2020, also einen Tag nach der Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer zu weiteren Lockerungen in der Corona-Krise, die Möglichkeit, den Staatssekretär für den Geschäftsbereich Bildung bei der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Hans Beckmann, für unseren Podcast zum Thema Schulöffnung zu interviewen.

Beantworte folgende Fragen zu diesem Podcast:

1. Was ist ein Podcast?
2. Wer ist Hans Beckmann?
3. Welche Schritte der Schulöffnung kündigte Hans Beckmann im Interview an?
4. Welche Gründe, wieder alle Schüler in die Schule kommen zu lassen, nannte Beckmann?
5. Wie findest du die Art und Weise, wie unsere Schüler das Interview führten?
6. Wie siehst du persönlich die Situation, dass du ab dem 8. Juni wieder in die Schule kommen sollst?

Sende deine erledigten Aufgaben bis Freitag, 15.5.20, 20:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de 

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe!