Sozi: “Lockdown jetzt?”

Am 9. Dezember 2020 hielt Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel eine viel beachtete Rede im Bundestag, in der sie sehr emotional für einen harten Lockdown warb. Unter anderem empfahl sie auch vorgezogene Weihnachtsferien für die Schulen.

Aufgaben:

  1. Was ist deine Meinung zum aktuellen Stand der Corona-Pandemie aus? Schildere deine Sicht als Jugendlicher.
  2. Was hältst du vom Vorschlag Merkels, einen schnellen und harten Lockdown durchzuführen?
  3. Wie sollte deiner Meinung nach an den Schulen passieren?

Poste deine Antworten hier als Kommentar (unten auf “Leave a reply” klicken).
Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen plus den ersten Buchstaben deines Nachnamens an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.
Wenn du fertig bist, kannst du auch die Meinungen der anderen lesen und diese wiederum kommentieren…
Beachte bei dieser öffentlichen Stellungnahme die Rechtschreibung und auch die Netiquette, sprich: gutes oder angemessenes und achtendes Benehmen in der digitalen Kommunikation – besonders hier im Web 2.0!

6 Gedanken zu „Sozi: “Lockdown jetzt?”

  • 22. Dezember 2020 um 16:19
    Permalink

    Zu nr.1
    Ich finde es als Jugendliche langsam unerträglich egal wo ich hin gehe meine Maske mitzuschleppen. Im Unterricht mit Maske zu sitzten ist die Hölle. Ich möchte mich mit meinen Freunden treffen und mit denen Zeit verbringen. Ich möchte meine Jungend mit Spaß verbringen und nicht zuhause vorm Fernseher. Ich ging mit meiner Familie früher jede Woche öfters raus. Wir haben Freunde, Familien besucht und sind essen gegangen. Jetzt haben wir Angst einkaufen zu gehen. Vorallem wenn man ein Risikopatienten zuhause hat ist es noch schlimmer. Man hat doppelt so Angst und fühlt sich für etwas verantwortlich. Trotzt dessen ist die Stadt voll. Vorallem jetzt kurz vor Weihnachten will jeder Geschenke kaufen. Die Drogerie Märkte sind Rappel voll dort werden die 1,5 Meter Abstand auch nicht eingehalten. Das Einzige positive ist, dass zuhause mit meiner Familie mehr Zeit verbringe.

    nr.2 ich finde Merkel hat recht. Es ist für uns alle besser, wenn man so schnell wie möglich einen harten lockdown durchführt. Meine Meinung ist das man für 2 Wochen ALLES schließen sollte. Auch keine Supermärkte sollten offen sein. Jeder sollte seine Lebensmittel besorgen und für 2 Wochen zuhause bleiben. Diese Strategie wurde in China durchgeführt und hat gewirkt. Die Zahl der Infektionskrankheiten sind stark gesunken. Sowas brauen wir in Deutschland auch!

    Zu nr.3 ich finde die Schulen sollten eine Weile geschlossen bleiben. Die Klasse sollte nicht aufgeteilt werden, 1 Woche zur Schule gehen und 1 Woche zuhause bleiben bringt uns Schüler durcheinander. Meine Meinung ist das man Fernunterricht machen sollte. Im Unterricht 6 Stunden mit Maske rum zu sitzen ist schon schlimm genug. Also sollen bitte die Schule geschlossen bleiben. Durchlüften ist auch so ein Thema. Die Regel ist das man jede 20 min 5 min durchlüftet. Trotzdem gibt es Lehrer die jeder 10 min durchlüften. Wenn man zum Thema Lehrer kommt. Zurzeit fehlen sehr viele Lehrer, sodass manche Klassen zuhause bleiben müssen. Uns fehlen einfach die Stunden. Und dann kommen die Klassenarbeiten auf uns zu. Und wenn man die Lehrer bittet ob man die Arbeit verschieben kann weil wir eben so viele fehlenden Stunden haben Interessiert es sie nicht.
    Schulen sollen geschlossen bleiben, damit die infektionszahl sinkt !!!

    Antworten
  • 13. Dezember 2020 um 17:04
    Permalink

    Hello,
    Ich finde es wurde viel zu spät gehandelt. Die Zahlen steigen auch immer mehr es wird bestimmt noch bis nächstes Jahr hinein gehen. Ich finde Merkels Vorschlag gut aber bringt jetzt auch nicht viel 2 Tage vor Weihnachtsferien zu schließen immerhin sind es doch eh nur 2 Tage unnötig Meine Meinung nach. Ja meiner Meinung nach sollte es wieder mit dem Wechselunterricht stattfinden also A B Gruppen weil keine 30 Schüler eng einander sitzen und es mit den Zahlen in den Schulen noch oke war oder online Unterricht. Seit dem die Schulen wieder geöffnet haben nach dem Lockdown sind die Zahlen viel mehr gestiegen am Anfang ging es noch. So zum Schluss zu kommen, die Gesundheit ist das wichtigste und es wurde auch mal Zeit das hier harte Maßnahmen eingegriffen werden. Merkel hat also richtig gehandelt und ja mal warten was sich noch so zeigen wird.

    Antworten
  • 13. Dezember 2020 um 14:28
    Permalink

    1. Meine Meinung zum aktuellen Stand der Corona-Pandemie ist geteilt. Einerseits sind viele es „selbst Schuld“ dass es so ist wie es jetzt ist, weil sich viele nicht an die Empfehlungen halten. Anderseits kann ich es verstehen, da viele keine Lust mehr darauf haben, das eigene Leben so stark einschränken zu müssen. Grade als Jugendlicher finde ich es besonders schwer damit umzugehen, weil es ein sehr wichtiger Abschnitt im Leben ist und man als Jugendlicher „frei“ sein möchte und Dinge machen möchte, auf die man wegen den Corona Regeln verzichten muss.

    2. Ich finde es ok, auch wenn es mir und bestimmt auch vielen anderen sehr schwer fallen wird. Allerdings ist es meiner Meinung nach ein Fehler, die Maßnahmen über die Feiertage zu lockern.

    3. Meiner Meinung nach sollten die Klassen nicht geteilt werden, da es sehr viele Schüler gibt, die gar nicht mit Home-Schooling zurecht kommen. Natürlich ist das Risiko erhöht, wenn viele Schüler in einem Klassenraum sitzen. Ich kann auch verstehen, dass es viele sehr unverantwortlich finden aber grade im Abschluss Jahr ist das Arbeiten von Zuhause für einige sehr schwer.

    Antworten
  • 11. Dezember 2020 um 19:52
    Permalink

    Ich selber habe jetzt keine probleme mit dem täglichen Masken tragen und dem ständigen Händewaschen, aber das was etwas schwierig ist, das jetzt eigentlich die Zeit wäre sich von seinem Elternhaus mehr zu lösen. Das ist jetzt schwerer durch Corona.
    Ich finden das ein härter Lockdown wichtig ist damit sich die unzähligen Zahlen der toten wieder senken kann. Es sterben täglich viel zu viele Menschen wegen der Rücksichtslosigkeit der anderen Menschen(natrülich sind nicht alle Menschen gemeint). Aber eine Sache die auch noch sehr wichtig ist, ist das viele Menschen mit diesem Stress der dadurch ausgelöst wird, nicht klarkommen und dadurch viele mentale Probleme bekommen. Alleinerziehende Eltern oder beide Elternteile haben auch ohne Lockdown sehr viel zutun, damit steigert sich auch nochmal den ihr Stress. In dieser Zeit ist sehr wichtig nicht nur auf andere zu achten, sondern auch auf sich selbst. Wenn jemand dringend Hilfe benötigt, sollte dieser sich diese auch holen denn wenn man sich nicht helfen kann, kann man andere auch nicht helfen.
    Es ist vielleicht schwierig nach Hilfe zu fragen, aber gerade zu diesen Zeiten ist es bessonders wichtig sich selbst nicht zu vernachlässigen.
    Meiner Meinung nach sollten die Schulen wieder getrennten Unterricht machen, da man dadurch vermeiden kann das es an Schulen mehrere Ansteckungsgefahren geben kann und somit die Familien und Risikopatienten ein bisschen mehr schützen kann.

    Antworten
  • 10. Dezember 2020 um 16:21
    Permalink

    “Lockdown jetzt?”

    1.Was ist deine Meinung zum aktuellen Stand der Corona-Pandemie ? Schildere deine Sicht als Jugendlicher.

    Meiner Meinung nach sollte es einen zweiten Lockdown geben um weitere Ansteckungen zu vermeiden.Die Weihnachtsferien könnte man um ein paar Tage verlängern um weniger Kontakte vor Weihnachten zu haben, so könnte das Ansteck-Risiko verringert werden, und man würde sich an Weihnachten nicht anstecken. Dass kann aber auch nur passieren, wenn an den Festtagen nicht mit zu vielen Personen feiert.

    2.Was hältst du vom Vorschlag Merkels, einen schnellen und harten Lockdown durchzuführen?

    Ich finde Merkels Vorschlag gut, weil durch einen schnellen und harten Lockdown die Anzahl der Kontaktpersonen sinkt. Dadurch könnte eine erneute Infektionswelle nach Weihnachten und im neuen Jahr verhindert werden.

    3.Wie sollte deiner Meinung nach an den Schulen passieren?

    Die Ferien sollten meiner Meinung nach eine Woche oder ein paar Tage früher stattfinden. Eine andere Lösung wäre der Fernunterricht und der Gruppenunterricht, bei dem die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt wird.

    Antworten
  • 10. Dezember 2020 um 16:08
    Permalink

    1. Ich finde das die momentane Situation nicht so bleiben kann, und was geändert werden muss. Vorallen in Schulen, da es dort viel zu voll ist und in manchen räumen keine Möglichkeit gibt Abstand zu halten.
    2.Ich finde den Vorschlag von Merkel gut, um den Corona-Virus nochmal einzudämmen um ihn hoffentlich los zu werden.
    3.Meiner Meinung nach sollte man an Schulen das a/b System machen oder die Schulen komplett schließen. Ich finde auch das man nicht nur ab 8. Schuljahr (außer Abschlussklassen) a/b System oder komplett homeschooling machen soll sonder für alle Klassen. (Vielleicht kann man bei Schulschließungen Schüler in die Schule bringen die man nicht zuhause lassen kann, als Betreuung.)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.