Kategorie:Berufsorientierung

Sozi 9er: Mein Praktikum

Aufgabe:

Gestalte eine Mindmap mit den Hauptästen “offizielle Berufsbezeichnung”, “Voraussetzungen”, “Tätigkeiten”, “Ausbildung” sowie “Verdienst” zu deinem gewünschten Praktikumsberuf.

Solltest du noch keinen Wunschberuf haben, klick dich mal durch die unterschiedlichen Eignungstests auf www.breuer-info.de/eignungstest/

Bitte achte darauf, dass der Beruf auch mit dem Abschluss, den du bei uns wahrscheinlich machen wirst, erlernt werden kann!

 

Mögliche Informationsquellen sind:

Zur Info:

–> Termin des Praktikums 2022 für den Sekundar I-Bereich: 02.11.2022 bis 15.11.2022

–> Termin des Praktikums 2023 für den Berufsreife-Bereich Klasse 8e: 11.04.2023 bis 22.04.2023

Klassen 9: Praktikum 2022

Klassen 9 im Praktikum 2022

--> hier geht's zur Praktikumsmappe 2021/22
–> hier geht’s zur Praktikumsmappe 2021/22

Du hast die Praktikumsmappe, die oben verlinkt ist (auf das Bild klicken), in der Schule ja schon in Papierform erhalten.

Hier nun die Anleitung, wie du die Praktikumsmappe zu deinem Praktikum nach den Osterferien zu bearbeiten hast:

Noch vor dem Praktikum zu erledigen:

Seite 4:   “Was bringt mir so ein Praktikum?”  –> lesen

Seite 5:   “Praktikumsplatz” –> Infos zu deinem Betrieb recherchieren und in eine Mindmap eintragen – dazu kannst du diese Mindmap als Vorlage nehmen: –> Mindmap Praktikum 

 

Während des Praktikums zu erledigen:

Seite 8 – 10:   “Im Praktikum” –> lesen und ausfüllen

Seite 14:   “Experten-Interview”  –> Fragen an deinen Betreuer oder an einen Mitarbeiter stellen und Antworten sauber aufschreiben

Seite 15:   “Berufserkundung” –> Fragen dieser Seite zu deinem Praktikumsberuf beantworten

 

Nach dem Praktikum zu erledigen:

Seite 16:   “Rückblick und Bewertung” –> Tabellen auf dieser Seite ordentlich und ehrlich ausfüllen

Abgabe der Mappe ist am 25. November 2022!


Tipp zur Mindmap:

Die obige Mindmap zu deinem “Praktikum” kannst du auf https://mind-map-online.de/m/624c883336031 weiter bearbeiten, dann hast du schon etwas Arbeit gespart.
Dazu musst du den Link öffnen und unten links auf “Mindmap klonen und bearbeiten” klicken.

Wenn du fertig bist, mache einen Screenshot deiner Mindmap und versuche, diesen dann als PDF abzuspeichern (dann musst du dich nicht registrieren)

Alles Gute in deinem Praktikum!

Berufswahl: Mindmap deines Wunschberufs


Nachdem du in den letzten Wochen deine Stärken und Fähigkeiten mit Hilfe der Fragebögen des Berufswahlportfolios und des Online-Eignungstest auf www.planet-beruf.de erkundet hast, solltest du nun einige Berufe in die engere Auswahl für dein Praktikum genommen haben. Entscheide dich bitte jetzt für einen Beruf, den du dir genauer anschaust.

Wichtig: Der Beruf muss ein Ausbildungsberuf sein, den du auch mit deinem entsprechenden Schulabschluss erlernen kannst.
Solltest du immer noch keine Vorstellung haben, was du machen willst, besuche auch noch einmal die folgenden Seiten:

Aufgabe:

Erstelle eine Mindmap über dieses Berufsbild (–>Anleitung zum Erstellen von Mindmap mit dem “MindmanagerSmart”).

Hauptäste dieser Mindmap, in deren Mitte die genaue offizielle Berufsbezeichnung steht, sollten sein:

  • Anforderungen
    • Qualifikationen
    • Fähigkeiten
  • Ausbildung
    • Wie?
    • Wo?
  • Tätigkeiten
  • mögliche Ausbildungsbetriebe in der Nähe
  • Verdienst
    • in Ausbildung
    • nach Ausbildung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Quellen

Als Informationsquellen schaust du dir bitte folgende Webseiten an, die sehr gut über bestimmte Berufsbilder informieren:

Vielleicht findest du ja auch noch andere Quellen im Internet oder kannst in diesem Beruf tätige Verwandte oder Bekannte dazu befragen. Gib die Quellen aber bitte mit auf der Mindmap an…

Tipp: Speichere die Mindmap direkt zu Beginn der Arbeit unter dem Dateinamen “Nachname-Beruf” in deinen Sozialkunde-Ordner in den “Eigenen Dateien”!

Viel Spaß bei der Erkundung deines Wunschberufes!

Vorlage: Praxistagbericht

Über den Praxistag sollen – nach Ansage von mir – tabellarische Berichte anfertigt werden. Hierfür findet ihr hier eine –> Vorlage. Im Normalfall benötigt man für das Ausfüllen dieser Berichtsvorlage ca. 10 Minuten.

Für den Fall, dass eine Schülerin/ein Schüler keine Praxistagstelle hat, soll mit mir eine Alternativaufgabe abgesprochen werden, die dann als Ersatz für den nicht möglichen Bericht bewertet wird.

Berufseignungstest “Check-U”

„Bürokaufmann oder Medizinische Fachangestellte?
Bankkaufmann oder Koch? Mediengestalter oder Hotelfachmann?“

Viele von euch wissen noch nicht, in welchem Beruf sie ein Praktikum machen oder was sie nach dem Schulabschluss machen sollen.
Eine grobe Richtung hierbei kann die Beantwortung der folgenden Fragen vorgeben:

• „Wo liegen meine Stärken?“
• „Was macht mir Spaß?“
• „Wofür eigne ich mich?“
• „Welche Erwartungen habe ich an einen Beruf?“

Eine Hilfe diese Fragen zu beantworten und eine Liste mit Berufs-Vorschlägen liefert der Online-Berufseignungstest der Agentur für Arbeit „Check-U“.

–> zur Seite hier klicken…

Um euren Berufswünschen mit diesem Tool auf die Spur zu kommen, müsst ihr verschiedene Tests erledigen:

• Station 1 – Fähigkeiten (ca. 70 Minuten)
• Station 2 – Soziale Kompetenzen (ca. 30 Minuten)
• Station 3 – Interessen (ca. 15 Minuten)
• Station 4 – Berufliche Vorlieben (ca. 10 Minuten)

Arbeitsauftrag:
Öffne das Erkundungstool der Arbeitsagentur für Arbeit “Check-U” -> gehe dort bei der ersten Anwendung auf “Account erstellen” und gib deine Anmeldedaten (E-Mail, gewünschtes Kennwort etc.) ein. Dann wirst du aufgefordert die Angaben zu deiner Person zu machen.

Tipps zu den Angaben zu deiner Person:

  • Unser Bundesland ist “Rheinland-Pfalz”!
  • Als Schulabschluss gibst du bitte als Schüler der Berufsreifeklasse “Berufsreife”, als Schüler des Realschulzweiges “Qualifizierter Sekundarabschluss I” ein.

Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du dich immer wieder dort einloggen und auch mit den Tests weitermachen. Die bisherigen Ergebnisse werden gespeichert.
Und unter “Testauswertungen” kannst du dir deine Testergebnisse immer wieder anschauen. Bei dem Punkt “Ergebnisse Ausbildung” bekommst du Berufsvorschläge, die dir genauer vorgestellt werden.

Natürlich solltest du bei der Betrachtung des Ergebnisses immer daran denken, dass es durch ein PC-Programm erstellt wurde. Weitere Tipps zur Berufswahlentscheidung können die Freunde, deine Eltern und Verwandte sowie deine Lehrer geben. Außerdem gibt es ja auch noch die Berufsberatung durch die Arbeitsagentur, die auch an unserer Schule Gesprächstermine anbietet…

Hier eine Auswahl an weiteren Berufswahltests:

Präsentation des Praktikums

Auf Beschluss der Fachkonferenz vom 27.06.2012 wird verbindlich von den Schülerinnen / Schülern zusätzlich zum Arbeitsheft „Betriebspraktikum“ eine PowerPoint-Präsentation gefordert, die vorgestellt und benotet wird.
Folgende Punkte müssen beachtet werden:

  1. Die Präsentation ist selbstständig im Unterricht (Sockeltrainingstage) zu erstellen und  verbleibt in der Schule.
  2. Dementsprechend sind Notizen, Materialen und Interviews (während des Praktikums) unerlässlich, da sie die Grundlage für die Erstellung der Präsentation darstellen.
  3. Die verbindliche Dauer der Präsentation beträgt 8 Minuten mit anschließender  Auswertung von 2 Minuten (Feedbackrunde). Die genannten Zeiten sind strikt  einzuhalten.
  4. Die Reihenfolge der Vorstellung der Präsentationen erfolgt alphabetisch nach der jeweiligen Klassenliste.
  5. Die vorgestellten Bewertungskriterien sind Grundlage der Benotung.

Empfohlene Strukturierung der Präsentation:

  1. Einleitung: Vorstellung der jeweiligen Einrichtung bzw. des jeweiligen Betriebs.
  2. Hauptteil:
    1. Vorstellen eines Berufs: schulische Voraussetzungen, Ausbildungsgang, Inhalte und Dauer der Ausbildung, möglicher Abschluss, berufliche Tätigkeitsbereiche nach dem Abschluss, Verdienst, Weiterbildungsmöglichkeiten, Mitbringen und Vorstellen eigener Arbeiten
    2. Selbstreflexion: Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen, im Laufe des Praktikums angeeignete Kompetenzen, Nutzen des persönlichen Einsatzes sowohl für sich selbst als auch für den Betrieb, persönliche Erfahrungen etc.
    3. Schlussteil: Allgemeine Einschätzung des Praktikums, Beurteilung des Berufes und des Betriebes

Tipps zur Gestaltung einer Powerpointpräsentation findest du hier auf www.breuer-info.de, oben rechts im Suchfeld “Powerpoint” eingibst.

Viel Erfolg!!!

Klasse 8c: Argumentation

Lies den Zeitungsartikel der Ahrweiler Zeitung * vom 9. März 2021 und schreibe einen Brief an den Schulleiter, Herrn Lichtenthäler, in dem du zu dem Plan der Schulleitung, die Berufsorientierung aus den Arbeitsplänen der Fächer Deutsch und Sozialkunde zu streichen, Stellung beziehst.

Verfasse diesen Brief nach dem bereits gelernten Aufbau der Argumentation. Tipps findest du im Deutschbuch auf den Seiten S. 132 (Aufbau), S. 139 (Argumentationskette) und S. 140 (Formulierungshilfen) sowie –> hier.

Schreibe auch ein, zwei einleitende Sätze, in denen du zu dem Thema hinführst…

Sende deinen sauber geschriebenen Brief – im Idealfall als PDF – bis spätestens Montag, 15. März 2021, 20:00 Uhr, an breuer@boeselager-realschule.de.

P.S.: Diese Zeitung gibt’s natürlich genauso wenig wie den Plan, die schulische Berufsorientierung zu streichen 😉

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe!