Mai 10

Sozi: Podcast zur Schulöffnung

Zum Podcast aufs Bild klicken...

–> zum Podcast aufs Bild klicken…

Das Podcast-Team der Klasse 10d hatte am 7. Mai 2020, also einen Tag nach der Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer zu weiteren Lockerungen in der Corona-Krise, die Möglichkeit, den Staatssekretär für den Geschäftsbereich Bildung bei der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Hans Beckmann, für unseren Podcast zum Thema Schulöffnung zu interviewen.

Beantworte folgende Fragen zu diesem Podcast:

1. Was ist ein Podcast?
2. Wer ist Hans Beckmann?
3. Welche Schritte der Schulöffnung kündigte Hans Beckmann im Interview an?
4. Welche Gründe, wieder alle Schüler in die Schule kommen zu lassen, nannte Beckmann?
5. Wie findest du die Art und Weise, wie unsere Schüler das Interview führten?
6. Wie siehst du persönlich die Situation, dass du ab dem 8. Juni wieder in die Schule kommen sollst?

Sende deine erledigten Aufgaben bis Freitag, 15.5.20, 20:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de 

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe!

Apr 26

Sozi: Schulöffnung am 4. Mai

Ab Montag, 4. Mai, soll der Präsenzunterricht, d.h. ihr habt wieder Unterricht in der Schule, auch an unserer Schule ja zumindest für eine Hälfte von euch wieder losgehen. Natürlich machen sich alle am Schulleben Beteiligten, wie Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleitung, Gedanken und Sorgen über diesen Schritt.

Eigentlich wollte ich euch an dieser Stelle das aktuelle Video von Rezo zur Schulöffnung zeigen und  dieses kommentieren lassen, aber nachdem ich mir dieses Video mehrmals angeschaut habe, kam ich für mich zum Ergebnis, dass es für uns als Realschule in Rheinland-Pfalz nicht ganz so passend ist, da wir ja keine Abschlussprüfung haben. Außerdem gefällt mir die unsachliche Tendenz Rezos nicht, am Ende des Videos eine Wahlempfehlung bzw. besser gesagt „Nichtwahlempfehlung“ zu geben.

Schaut euch daher bitte das Video von MrWissen2go zur Schulöffnung an und beantwortet folgende Fragen dazu:

  1. Welche Meinung hat Mirko Drotschmann (MrWissen2go) zur Schulöffnung nach den Osterferien 2020?
  2. Welche Argumente sprechen für und welche gegen eine Schulöffnung?
  3. Wie siehst du als betroffene(r) Schüler(in) die ganze Situation rund um die Schulöffnung in dieser Coronazeit?
  4. Bonus-Frage: Wie denkst du über Rezos Video?

Poste die Antworten – als einen zusammenhängenden Text – hier bis Donnerstag, 30.04.20, 20:00 Uhr, als Kommentar (unten auf “Leave a reply” oder “Replies” klicken).

Auch wenn der Text zusammenhängend sein soll, darfst du ihn durch Absätze gliedern.

Wie immer: Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen plus den ersten Buchstaben deines Nachnamens und deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.
Wenn du fertig bist, kannst du auch die Meinungen der anderen lesen und diese wiederum kommentieren…

Beachte bei dieser öffentlichen Stellungnahme die Rechtschreibung und auch die Netiquette, sprich: gutes oder angemessenes und achtendes Benehmen in der digitalen Kommunikation – besonders hier im Web 2.0!

 

 

Apr 24

HuS: Maskenpflicht und Kommunikation

„Man kann nicht nicht kommunizieren.“ – Diese berühmte Aussage – jetzt kennst du sie auch – machte der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick und meinte unter anderem damit, dass man auch kommuniziert, wenn man schweigt, also nicht spricht. Das geschieht in erster Linie durch die sogenannte „nonverbale Kommunikation“.

Das Allensbach-Institut gibt in einer Studie 2016 genauere Werte an: So machen Gestik und Mimik 55 Prozent der Kommunikation aus, 26 Prozent entfallen auf die Stimme, nonverbal eingesetzt, und nur 19 Prozent auf den fachlichen Inhalt, den wir beim Sprechen äußern.

"The masked teacher"

“The masked teacher” – Ist Mimik mit einer Maske noch möglich?

Wenn ab Montag, 27.04.20, bei uns die Maskenpflicht eingeführt ist, wird das auch zu einer Veränderung der Kommunikation führen. Im Hinblick auf diese einschneidende Veränderung in vielen Bereichen des Lebens kläre bitte die folgenden Aufgaben mit Hilfe des Internets und mit deiner eigenen Erfahrung:

  1. a) Definiere den Begriff „non-verbale Kommunikation“.
    b) Nenne 4 Beispiele für nonverbale Kommunikation.
  2. Nenne die 5 Axiome von Paul Watzlawick und erkläre sie mit eigenen Worten.
  3. Auf welche Art und Weise können Lehrkräfte nonverbal kommunizieren?
  4. Wie wird diese Kommunikation nun eingeschränkt, wenn Lehrkräfte im Unterricht auch Masken tragen sollten (was nicht vorgesehen ist)?
  5. Wo im Alltag könnte das Tragen einer Maske – bei allem möglichen Nutzen – außerdem hinderlich sein?

Sende deine erledigten Aufgaben bis Dienstag, 28.04.20, 20:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe und bleibt gesund!

Apr 19

Sozi: Quiz zur politischen Allgemeinbildung

Deutschland ist zur Zeit im Rätselfieber: Über vier Millionen Nutzer – Jung wie Alt – spielen jeden Tag auf dem Tablet oder ihrem Smartphone „Quizduell“.

Die App „Quizduell“ war vor 2-3 Jahren eine der erfolgreichsten Smartphone Anwendungen. Die deutschsprachige Version von “Quizduell” hatte 2018 über 30 Millionen registrierte Spieler.
Auch du kannst selbst ein Quiz (“das Quiz”, Mehrzahl: “die Quiz” oder “die Quizze”!) erstellen und dieses online stellen.

Suche im Internet ein entsprechendes Angebot (z.B. www.testedich.de , www.quizeye.com etc.), mit dem du solche Quizze erstellen kannst und formuliere Fragen zum großen Themenbereich “Politik” – überlege dir auch ein paar einleitende Worte, die du dem Quiz auf der Startseite voranstellst.

Achte bei der Quiz-Erstellung darauf, dass das Angebot kostenlos ist und du nicht so viele Daten von dir angeben musst. Erstelle dir gegebenenfalls eine E-Mail-Adresse nur für solche Anlässe.

Aufgabe:
Erstelle ein Quiz mit 30 Fragen zur politischen Allgemeinbildung, die aus folgenden Bereichen sein sollen:

  • Grundrechte
  • Bundesrepublik Deutschland
  • Wahlen
  • Parteien
  • Politiker
  • Kommunalpolitik
  • Rechtsprechung

Die Fragen könnten folgendermaßen aussehen:

Wer wählt den Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin?

  • Der Bundesrat wählt den Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin.
  • Die Bundesversammlung wählt den Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin.
  • Die Abgeordneten des Bundestages wählen den Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin.
  • Die wahlberechtigten Bürger der Bundesrepublik Deutschland.

Sende den Link zu dem von dir erstellten Quiz bis Freitag, 24.04.20, 20:00 Uhr, an breuer@boeselager-realschule.de.  Bitte gebt in der Mail euren Namen an!
Solltest du Probleme haben, dieses Quiz online zu erstellen, kannst du alternativ auch eine PDF-Datei mit 30 Fragen gestalten.

Die besten und interessantesten Quizze werde ich hier posten 🙂

Apr 01

HuS 10: Jugend & Digitale Kommunikation

Sorry –  dass die Aufgabe etwas später kommt. Ihr dürft sie auch später abgeben…

Bitte schaut euch das Video „Digitale Kommunikation verändert die Jugend“ von Bernhard Heinzlmaier auf –> https://youtu.be/JafrpL8wNBs  an.

Und bearbeitet bitte dazu folgende Mindmap:

–> https://mind-map-online.de/m/5e84763576bd0

Klickt dazu auf die Mindmap und wählt dann unten in der Menüleiste „Mindmap klonen und bearbeiten“ aus.

Darauf könnt ihr diese Vorlage weiter ausführen und am Ende als PDF speichern (unten in der Menü-Leiste auf “Als PDF speichern” klicken).

Sende deine erledigten Aufgaben bis Freitag, 3.4.20, 20:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de

Mrz 24

Sozi 8er: Berufswahltests

Was soll ich werden?

Den Online-Eignungstest auf “Berufe Universum” solltet ihr ja nun alle gemacht haben. Bei manchen von euch kam allerdings bestimmt auch etwas für euch total Komisches raus. Deswegen jetzt nicht verzweifeln 🙂

Hinter einem solchen Online-Eignungstest steckt letztendlich immer nur ein “eigentlich dummes” Computerprogramm. Denn Computer können nur “1” oder “0”, sprich “Strom” oder “kein Strom”, – die ganzen zwischenmenschlichen Dinge, die euch aber als Mensch, als Persönlichkeit ausmachen, die werden von diesen Tests nicht wahrgenommen.

Deswegen ist es in der jetzigen beruflichen Orientierungsphase wichtig, dass ihr viel sprecht: mit euren Eltern, mit euren Freunden, mit Verwandten und Bekannten, mit Klassenkameraden und Lehrern.
Fragt sie über ihre Berufswahl aus, fragt sie nach ihrem beruflichen Werdegang, fragt sie, wie sie euch einschätzen, was sie euch für Tipps geben würden in Puncto Berufswahl.

Gerade die jetzige Zeit der Corona-Krise und der damit verbundenen “school@home”-Zeit bietet sich doch für Gespräche an – über die Welt der Berufe und die Berufswelt.

Dennoch sind diese Online-Eignungstests nicht ganz für die Katz, denn der eine oder andere Beruf, der dort als Ergebnis angezeigt wird, passt dann doch schon mal – wie meine langjährige Erfahrung als Berufswahlkoordinator zeigt – und – was noch wichtiger ist – ihr werdet quasi gezwungen, zu überlegen, was euch interessiert, was ihr gerne macht und auch was ihr könnt, was ihr denn schon für wichtige berufliche Eignungen mitbringt. Nicht vergessen – eine gute Berufswahl hängt vor allem von diesen zwei Fragen ab: “Was interessiert mich?”  UND  “Was kann ich?”

Daher nutzt die Zeit “school@home” auch, um euch noch etwas intensiver zu testen.

Aufgabe:
Klicke dich durch die unten aufgelisteten Berufswahltests, führe diese bitte gewissenhaft (du hast fast 2 Wochen Zeit!) durch und schaue dir auch die Ergebnisse sowie die dir vorgeschlagenen Berufsbilder an.

Gestalte dann dazu auf www.mind-map-online.de eine Mindmap in dem du in die Äste den jeweiligen Eignungstest (Anbieter), den empfohlenen Beruf oder die 2-3 empfohlenen Berufe sowie eine kurze Bewertung des jeweiligen Tests schreibst. Ergänze auch einen Ast mit den Tipps, die dir in den Gesprächen gegeben werden. Bitte in Mindmaps immer nur stichwortartig formulieren!
Speichere diese Mindmap als PDF-Datei (unten in der Menü-Leiste von mind-map-online.de auf “Als PDF speichern” klicken)

Solltest du noch weitere und vor allem bessere Tests finden, so kannst du diese bitte als Kommentar (unten auf “Leave a reply” oder “Replies” klicken) posten. Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen plus den ersten Buchstaben deines Nachnamens an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.

Die fertige PDF-Datei sendest du mir bitte bis zum Freitag, 3. April 20, um 20 Uhr an breuer@boeselager-realschule.de.

Nutze die zwei Wochen Zeit für diese Aufgabe 🙂

Berufswahltests:

Viel Erfolg beim Testen!
Ralf Breuer

 

 

 

 

Mrz 23

Sozialkunde: “Leben nach Corona”

Das Fach Sozialkunde besteht ja unter anderem aus diesen Teilbereichen:

  • Politische Ordnung
  • Gesellschaft
  • Berufsorientierung
  • Medien
  • Leben in der Familie, in der Clique und in der Schule

Ich möchte, dass ihr euch Gedanken macht, wie das Leben in diesen Teilbereichen für dich/für euch/für uns nach der Corona-Pandemie aussehen könnte. Überlegt, welche Änderungen es geben könnte und wie diese sich auf euch auswirken.

Dieser Blick in die Zukunft wird ja zurzeit neben der Berichterstattung über Aktuelles der Krise in vielen Medien diskutiert. Hier ein Überblick über einige interessant Texte zu diesen “Blick in die Zukunft”:

Das sind jetzt nur 4 beispielhafte Texte zu diesem Thema. Wenn du weitere gute Links oder auch Youtube-Videos etc. dazu findest, kannst du sie gerne (wie erlernt) unten als Kommentar hier posten.

Aufgabe für die Woche 2 & 3:
Nimm dir die Zeit (Aufgabe für 2 Wochen!) und verfasse einen Text, wie du dir die Zukunft – in den oben genannten Bereichen des Faches Sozialkunde – nach Corona vorstellst/befürchtest/wünschst.
Versuche einfach mal drauflos zu schreiben, lass deinen Gedanken freien Lauf, nachdem du dich mit dem Thema auseinandergesetzt hast und vielleicht auch noch weitere Infos gefunden hast.
Alternativ zu einem Text kannst du auch einen Podcast machen…

Sende deine erledigten Aufgaben bis Freitag, 3.4.20, 20:00 Uhr, als PDF-Datei an breuer@boeselager-realschule.de

Viel Spaß und Erfolg beim Bearbeiten der Aufgabe!
RB