Nov 28

HuS 10: “Wir wollen Web 2.0”

“Web 2.0 im Unterricht”
Web 2.0 im UnterrichtStell dir vor, du seist ein Mitglied der Schülervertretung (SV) deiner Schule und möchtest den Unterricht an deiner Schule dahingehend beeinflussen, dass das Web 2.0 sowohl Thema als auch Methode im Unterricht an deiner Schule wird.
Als SV eurer Schule habt ihr zumindest die Möglichkeit dies im Rahmen einer Gesamtkonferenz (=gemeinsame Sitzung der Schulgemeinschaft mit Lehrern, Schulleitung, Elternvertretung und euch als Schülervertretern) anzuregen.
Im Rahmen dieser Mitwirkung wäre es wichtig, das Kollegium während dieser Gesamtkonferenz von eurem Wunsch zu überzeugen.
Dazu gestaltet ihr bitte in Partnerarbeit (zu zweit) eine Powerpoint-Präsentation (oder andere Präsentationsmöglichkeit – evtl. “Prezi“), die der Gesamtkonferenz erst einmal erklärt, was das “Web 2.0” überhaupt ist, warum ihr wichtig findet, dass es im Unterricht thematisiert wird und welche Ideen ihr habt, es im Unterricht/in verschiedenen Fächern einzubinden.

Linktipp:“Schule ZWO Null”

Bewertungskriterien:

“Wir wollen Web 2.0″

  • Gestaltung der Präsentation (Form – Aufbau – stichwortartig – Bilder/Symbole)
  • Zielgruppenorientierung
  • Erklärung “Web 2.0”
  • Begründung, warum dieses Thema im Unterricht der Realschule
  • eigene Ideen
  • Realisierbarkeit
  • Quellenangaben

Hier das Ergebnis von Timo und Lukas…

Jun 20

Webführerschein

Was wisst ihr über das Internet, Suchmaschinen, Dienste im Internet, Web 2.0 usw.?
[SWF]/wp-content/uploads/2012/03/Webfuehrerschein_interaktiv.swf, 650, 600[/SWF]
Wichtige Fragen rund um die Benutzung des Internets und zu Web 2.0. Sind alle Fragen richtig beantwortet, erhaltet ihr den „Webführerschein“.

Quelle: Medienportal der Siemens Stiftung

Nov 25

Sopäd 10: Arbeitsauftrag Webseite

Klassenarbeit “Erstellung einer Webseite”

Schritt 1:

In den beiden Vertretungsstunden während unserer Skitour erstellst du bitte als Vorbereitung für deine Webseite eine Mindmap. Falls ihr Fragen habt, könnt mich heute während der 5. Stunde auch per Chat erreichen. Dazu müsst ihr nur unten rechts auf den Chat-Button gehen…

Formuliere dazu dein Thema als Baumstamm der Mindmap möglichst präzise. Hauptäste könnten sein: Inhalt der Webseite, Gliederung, Vorgehensweise der Info-Beschaffung, Materialien (Fotos, Grafiken, Videos etc.),besondere Elemente der Webseitengestaltung (Socialmedia, Interaktivität), Quellen…

Bitte teile mir deinen Themenvorschlag hier unten rechts über den neuen Chat “Stell mir deine Frage…” mit –  ich werde dir dann signalisieren, ob der Vorschlag so ok ist…

Schritt 2:

Lege dir auf WordPress.com einen Account an:

https://de.wordpress.com

Achte bei der Auswahl des Blognamens darauf, dass dieser auch aussagekräftig ist, z.B. “sopaedreferatthema.wordpress.com”. Schaue auch unbedingt, dass du im kostenlosen (“free”) Bereich von WordPress bleibst.

Nach der Anmeldung musst du eine Aktivierungs-E-Mail an WordPress schicken.

Dann kannst du loslegen. Dazu logst du dich mit deinen von dir selbst ausgewählten Zugangsdaten bei deiner WordPress-Webseite ein und gehst ins “Dashboard” – das ist der Bereich, in dem du die Webseite gestaltest – quasi die “Werkstatt” deiner Webseite.

Bedenkt bitte die rechtlichen Rahmenbedingungen, wie die Notwendigkeit eines Impressums und die Beachtung des Urheberrechts.

Und so sehen die gemeinsam erstellten Bewertungskriterien der Webseite aus:

Sopäd 10 - Bewertung Webseiten

Zu den Ergebnissen:

Dez 18

Sopäd 10: Web 2.0 im Unterricht?

Ein kleiner Schulbuchverlag möchte gerne für das nächste Schuljahr ein Buch zum Thema „Web 2.0 im Unterricht“ herausbringen. Die Verlagspraktikanten haben dafür bereits eine Vorauswahl von Unterrichtsbeispielen mit vielfältigem Einsatz von Web 2.0-Werkzeugen getroffen und zur Endauswahl zusammen gestellt.
Der Verlag hat aus Kostengründen eine genaue Vorgabe für die Seitenanzahl des Buches erteilt und kann aus diesem Grund nur eine Seite pro Web 2.0-Tool in das Schulbuch aufnehmen. Nun bittet der Verlag dich als Schüler um Mithilfe bei der praxisnahen und schulartbezogenen Bewertung der bisher ausgewählten Beispiele.
Bearbeite hierzu die Aufgaben des Webquests des Landesmedienzentrums RP: http://tools2teach.wordpress.com
Info:
„WebQuest“ steht für die Lösung von Aufgaben mit Hilfe von Informationen aus dem Internet. “Web” meint das  Internet und der englische Begriff „Quest“ steht für die ritterlichen Abenteuerfahrten, wie sie in der Literatur des Mittelalters beschrieben werden, bedeutet im Englischen von heute aber auch eine anspruchsvolle Suche oder Nachforschung.

Nov 17

Quiz zum Thema Internet

klicksafe
Auf der medienpädagogisch sehr wertvollen Webseite www.klicksafe.de findet ihr einige Quiz (ja, der Plural heißt “Quiz” – aber “Quizze” geht auch in der Umgangssprache…) zum Thema Internet, Web 2.0 und Umgang mit dem PC überhaupt. Teste dein Wissen:

Suche weitere Quiz zum Thema und poste diese als Kommentar zu diesem Artikel. Klicke dazu unten rechts auf Leave a reply
Schau dir auch die Vorschläge deiner Mitschüler an und teste die Quiz. Diese kannst du kommentieren, indem du sie “beantwortest”. Gib aus Datenschutzgründen nur deinen Vornamen an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.

 

Apr 09

Sopäd 10: Was ist das Web 2.0?

„Die Nutzung der kollektiven Intelligenz steht als zentrales Prinzip hinter der Web 2.0-Ära.“ [Tim O’Reilly]

Hier einige Podcasts (I-Pod + Broadcast), die ja selbst auch Elemente des Web 2.0 sind,  zum Themenbereich Web 2.0:

Zweinull fürs Web: Mythos, Mode oder Medienhype?
(RBB November 2009 – 49 min)

Erwachsen werden im Web 2.0
(SWR am 13.02.2010 – 6:00 min)

Wie Kinder und Jugendliche das Internet nutzen. Von Anja Braun. SWR2 Campus vom 13.02.2010. Viele Mythen ranken sich um die heutige Jugend, seit man ihr ein neues Etikett angeheftet hat mit dem Schlagwort Digital Natives. Die sogenannten Eingeborenen des Digitalzeitalters kommen aber noch immer ohne USB-Anschluss zur Welt und haben den Umgang mit Smartphone und Laptop auch keineswegs mit der Muttermilch eingesogen. Sondern sie müssen ihn auch erst lernen, und zwar in relativ fortgeschrittenem Alter, wenn sie mindestens schon lesen und schreiben können. Wie Kinder und Heranwachsende sich den Umgang mit dem Internet erschließen, welche Rolle das Internet für sie spielt beim Lernen in der Schule und für die Freizeitgestaltung, das zeigt eine neue Studie des Deutschen Jugend-Instituts. Anja Braun hat mit den AutorInnen gesprochen.

HAUSAUFGABE:

  1. Beschreibe das “Web 2.0” mit eigenen Worten. Was ist das überhaupt? Welche Elemente zählen dazu?
  2. Wie nutzt du/ihr persönlich das Web 2.0?

 

Nov 30

Sopäd 10: "Sicher surfen auf Facebook"

Eltern-Info: "Sicher surfen in Facebook"

Der Sozialpädagogik-Kurs 10 a/b (2012/13) erhielt vor zwei Wochen die Aufgabe, die Eltern – gerade jüngerer Schüler – auf dem diesjährigen Elternsprechtag über das soziale Netzwerk “Facebook” aufzuklären, sprich diese Community vorzustellen, deren Möglichkeiten und Faszination für die Jugendlichen aufzuzeigen und vor bestimmten Gefahren zu warnen. Hier die Ergebnisse:

Die erstellten Flyer

wurden am Elternsprechtag in der Cafeteria ausgelegt und dort lief auch eine Powerpoint-Präsentation über das Thema, sodass die Eltern bei Gesprächspausen diese Informationen lesen konnten.
 
Powerpoint-Präsentation:

Sicher surfen auf Facebook

Klick mich…


Und noch einige hilfreiche Links:

(Link-Zusammenstellung  von Niklas Liersch und Dominik Schmitz, Stand November 2012)

Apr 08

Sopäd 10: Fragen zum Web 2.0

Höre dir den Podcast zum Thema “Web 2.0” an und beantworte dann folgende Fragen:
a) Was bedeutet der Begriff „Web 2.0“?
b) Was ist das Besondere eines Blogs?
c) Warum ist das Lexikon „Wikipedia“ eine Sonderform des Blogs?
d) Welche Portale gibt es und für wen sind sie?
e) Was kritisieren Datenschützer an den Community-Portalen?
f) Was ist ein großer Vorteil an Community-Portalen?
g) Warum können Community-Portale auch zu einem Problem für die Nutzer werden?
h) Wann und von wem wurde der Begriff „Web 2.0“ erfunden?