Facebook kauft WhatsApp


Gestern kaufte Facebook für 19 Milliarden Dollar den Rivalen WhatsApp. Über den Kurznachrichtendienst werden jeden Tag etwa 19 Milliarden Nachrichten verschickt.
Fast jeder von euch kommuniziert über beide Kanäle. Hier noch weitere Informationen zur Übernahme:
–> ARD-Beitrag zum Kauf von WhatsApp durch Facebook

Aufgabe:
Poste nun deine Meinung zur Übernahmen von WhatsApp durch Facebook hier als Kommentar. –> Klicke dazu unten rechts auf “Leave a reply” …
Bitte lies auch die Kommentare deiner Mitschüler und reagiere gegebenenfalls darauf, indem du sie “beantwortest”. Gib aus Datenschutzgründen nur deinen Vornamen an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.

 

29 thoughts on “Facebook kauft WhatsApp

  1. Mir ist es egal ob Facebook Whatsapp gekauft, solange sie nichts daran ändern. Unsere Daten werden eh weiterhin verkauft, obwohl wir es nicht wollen.

  2. Da die Daten sowieso permanent abgespeichert werden, macht es mir nichts aus solange Facebook Whatsapp nicht einschränkt oder kostenpflichtig macht. Ich gönne jedenfalls den Whatsapp-Gründern den Profit, den sie daraus ziehen konnten. Peace out. LG euer Quellbert:-)

  3. Ich finde es schlecht, dass Whats App an Facebook verkauft wurde. Es ist mir schon bewusst das unsere Daten eh verkauft wurden, aber wenn Facebook diese besitzt, wird Whats App in ein eher negatives Licht gerückt.
    Ich hoffe aber trotzdem, dass Facebook an Whats App keine Veränderungen vornimmt.
    Was ich aber überhaupt nicht gut finde ist, dass eine Verbindung von Whats App zu Facebook und umgekehrt hergestellt wurde.

  4. Ich find das Ganze einfach nur noch lächerlich, Alle reden von Datenschutz, aber die Leute juckt es nicht schauen in unsere Daten, privaten Nachrichten usw. verkaufen sie und stellen sonst was damit an.
    Zuckerberg hat Facebook versaut mit der Zeit, also wird er auch WhatsApp versauen

  5. Wir können nichts daran ändern, dass Facebook gekauft hat. Also müssen wir das beste daraus machen. Was geschehen ist, ist nunmal geschehen.

  6. Wir finden das sch****, da die persönlichen Daten wie Handynummern usw. direkt an Facebook gehen. Solche Daten würde man normal nie freiwillig an solche Datenkraken weitergeben.

  7. Ich finde es nicht so gut, weil jetzt sehr viele WhatsApp Nutzer Angst um ihre Daten haben müssen, weil auch Facebook für den Datenschlucker bekannt ist. Viele werden sich jetzt auch Alternativen zu WhatsApp suchen.
    Vielleicht will Zuckerburg auch das Design ändern und es so machen wie beim Facebook Messenger.

  8. Ich persönlich finde, dass es klar war, dass Facebook irgendwann Whatsapp aufkauft. Unsere Daten werden so oder so verkauft, egal ob mit oder ohne Facebook. Darüber müssen wir uns im klaren sein und uns entweder für das Internet oder dagegen entscheiden. Vermeiden können wir den Datenaustausch bzw. Datenverkauf sowieso nicht. Und da die meisten Whatsapp haben wollen, werden sie sich dafür entscheiden und mit den Konsequenzen leben.

  9. Ich persönlich finde den Aufkauf von WhatsApp durch Facebook schlecht. Ich nutze nurnoch wenig Facebook, jedoch viel WhatsApp.
    Mir würde es nicht gefallen wenn Facebook jetzt mit WhatsApp verknüpft wird. Es würde vermutlich viele Folgen geben (Datenmissbrauch, Hacking, etc.).

  10. Ich denke, dass sich der Kauf von Whatsapp negativ auf die Meinung der Nutzer auswirkt. Vor allem der Verkauf von Daten bringt ein schlechtes Gefühl. Außderdem denke ich, dass es Gründe gibt, weshalb die Menschen ihre Handynummern und privaten Gespräche nicht über Facebook preisgeben. Deshalb kriegen die Meisten wahrscheinlich jetzt ein schlechteres Gefühl bei der Sache.

  11. Meine Meinung ist, das durch den kauf von whatsapp Facebook viel schneller und einfacher an unsere daten, bilder, videos und Handynummern kommt und dann genau so ” schlampig” damit umgeht wie Facebook es macht. Manche Leute hatten nicht ohne grund den Massenger von Facebook nicht auf ihrem Handy, da sie nicht wollen das Facebook ihre Daten bekommt aber durch den Kauf Whatsapps können wir selber das nicht mehr entscheiden/verhindern.

  12. ich bin nicht gerade begeistert davon, dass Whatsapp von Facebook aufgekauft wurde, da Facebook schon in vielen Dingen sich eingemischt hat und nicht jeder möchte mit der ganzen Welt vernetzt werden. Zu dem möchte ich nicht, dass alles was ich Freunden und Bekannten schicke an Facebook weitergeleitet wird, da in Facebook die Privatsphäre nicht gerade groß geschrieben wird und sie viele daten abspeichern.

  13. Meiner Meinung nach hat Facebook Angst nicht mehr das größte und meistgenutzte Soziale Netzwerk zu sein und kauft deshalb Whats App.

  14. Ich finde es nicht gut, dass Facebook Whatsapp aufgekauft hat. Ich habe jetzt ein bisschen Angst, dass Zuckerberg meine Daten sammelt und verkauft oder Gespräche mithört oder Nachrichten mitliest. Whatsapp sollte nicht so werden wie Facebook, da whatsapp privater sein sollte.

  15. Persöhnlich finde ich den verkauf von WhatsApp an Facebook schlecht, da man nicht weiß was Facebook jetzt mit den Daten vor hat. Deshalb werde ich in den nächsten Tagen/Wochen gucken wie sich das jetzt ausspielen wird.

  16. Eigentlich ist es mir ganz egal, dass Facebook Whatsapp gekauft hat. Über den ganzen Datenschutzgedöhns mach ich mir keine Gedanken, solange ich mich durch die Apps mit meinen Freunde verständigen kann ist alles paletti. Es macht mich eventuell ein kleines bisschen nachdenklich, auch weil vor kurzer Zeit erst die Geschichte mit der NSA auftrat, aber das ist wohl Nichts, was mir oder irgendeinem anderen Angst machen sollte.

  17. Ich finde, dass es keine gute idee war – es sieht mehr danach aus, dass es Zuckerberg nur zugunsten Facebooks gemacht hat. Durch Whatsapp ist facebook nicht mehr so beliebt zum schreiben, daher musste er sich vieleicht eine andere möglichkeit suchen, um für Facebook zu werben.
    Meine Meinung ist, dass alles so bleiben sollte, wie es ist da Whatsapp sehr beliebt und gut gemacht ist.

  18. Ich persönlich finde es nicht gut, dass Facebook sich Whatsapp gekauft hat..
    Dass die Daten in Whatsapp nicht sicher waren, ist jedem bewusst denke ich, aber durch Facebook bekommt das ganze noch einen unangenehmeren Beigeschmack …

  19. ich finde das nicht so gut, da WhatsApp jetz auch unsere daten sehr stark kontrollieren kann und sie auch so schlampig mit unseren Daten umgehen wie Facebook.

  20. Ich finde es ändert nicht viel , unsere Daten werden so oder so immer gesammelt und verkauft und wer sie dann verkauft ist dann auch nicht mehr wichtig.
    Doof wäre es erst wenn whatsapp geändert wird und somit Ähnlichkeiten mit facebook hätte , man sollte nichts ändern oder anfangen es mit Facebook zu verbinden.

    • Da bin ich genau deiner Meinung. Solange an den Apps nichts verändert wird, mach ich mir auch keine weiteren Gedanken darüber.

    • ich finde es bescheuert, dass zuckerberg whatapp gekauft hat, da facebook sowieso schon einen schlechten ruf hat durch die ganzen affären hat. jetzt kann die gafahr sein, dass er whatsapp mehr richung facebook macht und der preis sich erhöhen.
      aber da wir auch so schon durchsichtig/glasig genug sind finde ich, dass unsere Privatsphäre im Internet sich kein bisschen verändert.

  21. Ich halte generell nicht viel von facebook, aber dass Marc Zuckerberg auch jetzt whatsApp aufgekauft hat, finde ich nicht gut.
    durch die ständige benutzung von facebook und WhatsApp können unsere Daten ganz schnell und einfach abgelesen und gespeichert werden!
    Da sich nun die benutzer von whatsApp und facebook sozusagen “vereinen”, können noch schneller doppelt soviele daten wie zuvor auf einer Datenbank gespeichert werden.

  22. ich finde das nicht so gut, da ich generell nichts mehr von facebook und zuckerberg halte.
    wahrscheinlich wird er wieder “neue tolle innovationen” einbringen, die niemandem gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.