"Handy an, Hirn aus – wie doof machen uns Apple und Co?"

Kleinkinder daddeln schon auf dem iPad, Jugendliche nutzen Laptop, Spielkonsole und TV, Erwachsene kleben an ihrem Smartphone – willkommen im digitalen Alltag! Aber verlernen wir so das echte Leben? Und was passiert mit Kindern und Jugendlichen, die mehr in virtuellen als in wirklichen Welten zu Hause sind?

Gestern diskutierte eine Runde von “Experten” bei “Hart aber fair” die Frage, ob oder ab wann Kinder/Jugendliche Handys, Smartphones, Tablets oder Notebooks besitzen und nutzen sollten.
Die Medienpädagogin Paula Bleckmann forderte in dieser Diskussion ein Mindestalter von 15 Jahren.
Was ist deine Meinung dazu? Poste diese Meinung hier als Kommentar. –> Klicke dazu unten rechts auf “Leave a reply” …
Bitte lies auch die Kommentare deiner Mitschüler und reagiere gegebenenfalls darauf, indem du sie “beantwortest”. Gib aus Datenschutzgründen nur deinen Vornamen an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.
 

46 thoughts on “"Handy an, Hirn aus – wie doof machen uns Apple und Co?"

  1. Guten Tag,
    Dieser Artikel entspricht leider sehr der Wahrheit.
    Ich bin momentan 15 Jahre und und wurde mit 12 erst mit dem Computer konfrontiert. Aber wenn ich ehrlich bin habe ich bis heute kein Handy und bin auf keinem sozialen Netzwerk unterwegs. Natürlich habe ich ein Handy für Notfälle und für geschäftliche Dinge (Ein normales 20€ Handy).
    Kinder sollten mit solchen Medien gerne spielen dürfen, da es zu unserem heutigen Zeitaltern normal ist, aber soziale Netzwerke sind das eigentliche Problem. Die Medien sind sehr nützlich, aber leider werden diese für falsche und sinnlose Zwecke eingesetzt.
    Mfg

  2. Machen Smartphones, Tablets, Pc oder andere Medien dumm?
    Natürlich kann man alles übertreiben und wenn man den ganzen Tag vor dem PC oder dem Smartphone sitzt, ist das auch nicht gut, da man dann ja nichts lernen kann. Außerdem kann man sich dann nicht mit Freunden treffen. Wenn man sich dann doch mit Freunden trifft, dreht es sich dann auch um den PC. Jedoch ist es doch auch ganz nützlich, solange man es nicht übertreibt. Man kann Geräte damit steuern und Smartphones sind wie kleine PCs.

  3. Ganz ehrlich. Als unsere Generation in der Grundschule war, haben wir nicht mit Smartphones, sondern draußen oder mit Spielen gespielt. Man konnte Sachen unternehmen, ohne dass ein Handy geklingelt hat und man für einen Moment abwesend war. Man hat sich auf seine Freunde und nicht auf die Apps auf seinem Smartphone oder Tablet konzentriert. Ich finde es Schwachsinn schon in so jungem Alter mit dem Internet und moderner Teschnik konfrontiert zu werden. Man sollte etwas reifer sein als acht Jahre und man sollte die Gefahren des Internets kennen. Junge Kinder können diese Gefahren nicht einschätzen und sind so dem Internet völlig ausgeliefert. Ab einem bestimmten Alter finde ich es völlig ok, wenn man ein Smartphone besitzt. Aber dann sollte vorrausgesetzt sein, dass man mit Verantwortungsbewusstsein an die Sache rangeht und vorsichtig ist, welche privaten Daten und Bilder man veröffentlicht.

  4. Meiner Meinung nach sollten Kinder in der 4. Klasse ein Handy bekommen, damit sie die Eltern anrufen können, wenn etwas passsiert ist.
    In dem Alter sollte das Handy aber nur für diese Tätigkeit benutzt werden.
    Wenn Kinder ein Handy bekommen, hängen die Kinder auch tagsüber dran und vernachlässigen ihre Freunde aber vielleicht auch die Familie.
    In der Schule lassen jenachdem auch die Noten nach, weil sie sich nicht mehr so viel mit der Schule beschäftigen.

  5. Ich finde, dass ein kleinkind so etwas nicht braucht. Aber 15 ist auch übertrieben. Jede Familie sollte selber individuell entscheiden können, wann die Kinder bereit für die jeweiligen Geräte sind.

  6. ab der 5. klasse ist ein handy ok, aber dann sollte man erst mal mit einem günstigen oder gebrauchten handy anfangen, dann kann man sich später, wenn man was älter ist, ein teueres kaufen. den umgang mit handys oder dem internet kann man nicht vermeiden.

  7. Ich finde, dass es ab der 4. Klasse ok ist, wenn man ein Smartphone oder andere mediale Geräte besitzt, wie Xbox etc. Es gibt Vorteile und Nachteile, z.B. ist es ein Vorteil, dass die Eltern ihre Kinder immer erreichen können und andersrum. Ein Nachteil ist aber, dass die meisten Kinder sehr unsicher mit dem Internet vorgehen und alles veröffentlichen, was geht oder mit unbekannten Leuten schreiben, die sie nicht kennen, dies kann sehr gefährlich werden, wenn es nicht die Personen sind wofür sie sich ausgeben.

  8. Meiner Meinung nach sollte der Besitz eines Handys familiärerseits entschlossen werden. Auch hat es viel mit dem finanziellem und sozialem Umfeld eines Kindes/Jugendlichenm zu tun.
    Klar, wir haben nun mal jetzt die “Neutechniken” und es zieht auch seine gewissen Vorteile heraus, weil man so auch außerhalb von zu Hause erreichbar ist.
    Jedoch scheint es mir als “unnötig” mit unter 14 Jahren ein Handy zu bekommen. Die Frage stellt sich, ob es nicht schöner ist im Garten, im Wald oder generell in einer Gemeinschaft mit Freunden zu spielen und das “Kindsein” zu genießen? Ich denke schon…
    Mein Fazit: Eltern sollten selber bestimmen koennen, ob sie ihrem Kind ab an einem von ihrer Seite aus angemessenem Alter, ein Handy, Tablet etc. kaufen möchten. Trotzdem sollten sie überlegen ob es sich als nötig erweist.

  9. Meine Meinung nach sollten Kinder in der Grundschule ein Handy besitzen, es muss nicht teuer oder ein Smartphone sein, aber eins, womit man telefonieren kann, damit die Eltern immer wissen, dass ihr Kind erreichbar ist und sich keine Sorgen machen müssen.
    Andererseits finde ich Kinder sollten mehr auf der Straße oder so spielen, anstatt an ihren Handys in dem Alter zu hängen.
    In unserer Zeit hatten auch alle ein Handy, aber wir haben es meistens nie benutzt, nur bei Notfall, wir haben lieber mit unseren Freunden gespielt und nicht ständig am Handy gehangen. Außerdem finde ich, dass 15 viel zu spät ist für ein Handy, weil man ab der 5. Klasse eins besitzen sollten, weil man dort auf eine weiterführende Schule geht und dort mehr passieren kann, mit 15 ist man schon jugendlich und viel zu reif, um gerade erst mit elektronischen Dinge anzufangen.

  10. Ich finde nicht, dass Jugendliche erst im Alter von 15 ein Handy bekommen sollten. Sie könnten ja mal in Gefahr geraten und dann wäre es gut wenn sie ein Handy hätten. Eine Lösung wäre doch, wenn Kinder einfach eine beschränkte Simkarte bekommen, mit der sie nur telefonieren und SMS schreiben können und nicht den ganzen Tag auf Facebook sind.

  11. In der Jugendzeit unserer Eltern war man froh, wenn man ein Telefon in der ganzen Familie zum Benutzen hatte. Heutzutage können die meisten Jugendlichen gar nicht mehr ohne die neusten Smartphones. Meiner Meinung nach ist es vollkommen in Ordnung mit 11/12 Jahren ein Handy zu bekommen.

  12. Meine Meinung ist, dass iPad und iPhone sehr nützlich sind, weil man wenn was passiert ist, die Eltern anrufen kann und schnell was im Internet nach gucken kann.

  13. Ich finde, man sollte nicht direkt mit 10-15 ein Smartphone bekommen, ein ganz normales Handy könnte ausreichen, denn man muss sich eingentlich nur verständigen können, wo man ist und wann man heim kommt. Was auch negativ sein kann ist, dass die meisten Kinder in schlechten Verhältnissen leben (finanziell) und wegen diesem “Gruppenzwang” sich unbedingt eins leisten wollen, aber kein Geld dafür haben und das kann dann aber auch zu anderen Folgen führen …

  14. Ich finde schon eine Art Smartphone für Babys ist ziemlich übertrieben, aber sie sollten auch nicht ab 15 sein. Eltern müssen selber wissen, wie weit ihr Kind ist und ob es das vertragen kann.

  15. Ich finde smartphones ziemlich unötig, weil man mehr funktionen hat (Internet, Spiele usw.) als man braucht. Es wäre besser, wenn man nur telefonieren und sms schicken könnte, weil mehr braucht man als jugendlicher nicht. Der pc ist dann die alternative fürs internet, wo die eltern mehr die kinder überwachen können.

  16. Es gibt viele Vor- und Nachteile – nur für mich mehr Vorteile, ohne das internet wäre mein leben nicht so positiv wie es jetzt ist.

  17. Ich finde Smartphones eigentlich sehr gut, weil wir es auch im späteren Leben brauchen. Unter 12 Jahre finde ich, dass man kein Smartphone braucht und man zu jung dafür ist.

  18. Solange man den Gebrauch von elektronischen Geräten einschränkt, finde ich es auch unter 15 Jahren vollkommen ok ein IPad oder einen PC zu benutzen.

  19. Also eigentlich ist es mir egal, weil ich jetzt schon älter bin als 15 😉
    Aber wenn man es aus der Sicht der Eltern sieht, wäre es eindeutig besser, wenn Kinder bzw. Jugendliche erst mit 15/16 erst ein Handy bekommen, weil sie sich davor erstmal auf die Schule konzentrieren sollten…

  20. Ich finde Handys Ipads Handys und Laptops sehr nützlich, noch nie war es einfacher gewesen sich schnell und einfach Informationen zu besorgen.
    Ich mag es aber wirklich nicht, wenn “etwas altmodisch eingestellte” Menschen sich darüber beschweren, wie die “moderne Technik” unsere Gesellschaft zerstören wird – angeblich…
    Jedoch fand ich die Idee mit dem “I-Töpfchen” ziemlich albern.

  21. ich finde, wenn man kindern etwas verbietet, wird es umso interessanter für die kinder.
    Meine eltern verbieten mir ballerspiele, deswegen finde ich es umso interessanter und
    spiele sie jetzt.
    Die eltern sollte ein alter fest legen für die smartphones und spiele .
    wenn ich ballerspiel spiele, höre ich immer kleine kinder in denn lobbys.
    das finde ich nicht gut – man sollte diese spiele erst ab 14 spielen.

  22. Meiner Meinung nach sollte man in jüngeren Jahren kein Smartphone besitzen! Man soll draußen mit Freunden was cooles unternehmen und nicht nebeneinander sitzen und irgendein “tolles” Spiel spielen. Wenn man am iPad sitzt, sollte das jedoch nicht die ganze Zeit sein. Ein altes Handy, was noch dazu fähig ist Telefonate zu führen, ist eigentlich ganz in Ordnung – besonders im Grundschulalter.

  23. ich finde handys sehr nützlich, aber man sollte es keinem kleinen kind geben, z.B. ein iphone in der hülle, womit es spielen kann, denn viele leute können sich noch nichtmals essen, leisten und dann ein iphone einem kleinen kind schenken. man sollte ein handy ungefär mit 10-12 jahren bekommen, es ist aber später sehr nützlich, denn man ist immer für seine eltern erreichbar und wenn man mal verloren gehen würde, könnte man immer angerufen werden, aber das erste handy muss ja nicht direkt ein iphone sein, es kann ja auch ein altes nokia, also nicht so ein teures handy sein. und einem kleinen kind sollte man gar kein handy geben, denn sie wollen ja was zum draufbeißen oder zum anfassen und wenn an dann eine app runterlädt, kann es ja nur gucken. Für die schule kann man z.B. ein ipad sehr gut gebrauchen, denn es war noch nie so einfach an die informationen für z.B. ein referat.

  24. Ich finde, dass man in der Grundschule noch kein Smartphone haben sollte! Im jungen Alter sollte man draußen spielen und nicht vor einem ipad sitzen. Es reicht, wenn man ein altes Handy hat, das man im Notfall benutzen kann. ich hatte mein erstes handy mit 9 jahren und ich finde das reicht, um im Notfall mal seine Eltern anzurufen. Meine meinung ist, dass man mit 13 Jahren schon ein Smartphone besitzen sollte, damit man mit freunden sms schreiben kann, um sich zu treffen oder sich das neueste zu erzählen!

  25. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn man z.B. in Facebook ist, aber man sollte es nicht übertreiben.
    Der gleichen Aufassung bin ich mit den Smartphones, solange man es nicht übertreibt und die Eltern so was auch ab und zu kontrollieren, ist das doch voll ok.
    allerdings sollte man auch nicht zu früh in Social Networks gehen, weil man eh nur unnötige “Scheiße” postet oder wie Kevin schon meinte alles öffentlich austrägt.
    Meiner Meinung nach also kann man doch ruhig am PC zocken.

  26. Ich finde, dass Grundschulkinder noch nicht so viel Umgang mit dem Handy oder dem PC haben müssen, sondern eher mit Mitmenschen und mehr sozialen was unternehmen sollten. Um ein Blick in die Welt zu haben, und sich auch im Leben vorzubereiten, statt immer mit dem Handy zu spielen .

  27. ich finde, so lange man es nicht uebertreibt, ist ein smartphone fuer kinder okay. ich hatte mein erstes handy mit 7, aber hatte es nur im notfall benutzt. man soll einfach mit seinen kindern drüber sprechen und ihnen das erklären und solange das nicht ausartet, ist es nicht schlimm. klar es ist natürlich wichtig, dass kinder mehr mit freunden spielen oder draußen , aber wenn sie mal langeweile haben, schadet es auch nicht, wenn sie mal ne halbe stunde am ipad oder so spielen! tschüss

  28. Ich finde, ab einem gewissen Alter – so ab 13 – ist es okay TV, PC, Spielekonsole oder Smartphone zu besitzen, aber diese Baby-Spielzeuge mit iPhone oder das WC mit Ipad sind einfach nur unnötig und können einfach nicht vorteilhaft für kleine Kinder und Babys sein.

  29. Ich finde es gibt unterschiedliche Meinungen, es kommt drauf an, was das Kind im Internet oder mit dem Smartphone macht.
    Ich finde, die Kinder müssen wissen, was es für eine Gefahr ist, wenn man im Internet surft.
    Also ich würde sagen bis 11 sollte man echt drauf verzichten – höchstens wenn die Eltern dabei sind.

  30. Meiner Meinung nach sollten Kinder in einem Grundschulalter noch keine Smartphones besitzen. Ich finde es nicht gut, wenn sie in der 4. Klasse kurz vor dem Schulwechsel mit dem Gebrauch eines Handy vertraut werden,
    da es mit Sicherheit auf der weiterführenden Schule mehr Probleme gibt als zum Beispiel Bus verpasst, früher frei oder ähnliches.
    Ich finde es auch ok, wenn Kinder das Internet nutzen, um Begriffe “nachzuschlagen”.
    Ein einfaches Handy reicht in so einem Alter, es muss kein iPhone oder sonst ein teures Handy sein.

  31. “Handy an, Hirn aus – wie doof machen uns Apple und Co?”
    Ein altes Handy, das ich nutzen konnte, um im Notfall anzurufen, bekam ich schon in der Grundschule.
    Für andere Zwecke habe ich es nie genutzt.
    Mein erstes Smartphone, ein Samsung Galaxy Ace, habe ich mir mit 16 gekauft, Facebook & Co nutzte ich mit 13/14 und finde ich habe nicht wirklich viel verpasst.
    Ganz im Gegenteil, Facebook nervt mich immer mehr, immer jüngere Kinder kommen rein, dort werden Sprüche geklopft und Konflikte ausgetragen, jeder meint, er müsste die Pinnwand mit irgendeinem “Scheiß” zumüllen, wie ich geh jetzt da und da hin.
    Eingebildete Mädchen machen hunderte Fotos, die noch nicht mal gut aussehen, weil sie wohl nichts Besseres zu tun haben, die Leute sind auf “Likes” aus, je mehr Likes, desto beliebter…
    Manche Kinder übertreiben es einfach, man kann bis 11 Jahren noch ruhig Lego spielen, anstatt den ganzen Tag vorm PC zu hängen.

  32. Ich finde, Kinder sollten erst ab dem jugendlichen Alter ab 15 Jahren ein Handy/Smartphone haben. Meiner Meinung nach haben Kinder, die schon früh ein Handy besitzen eine falsche Entwicklung, weil sie in diesem Alter noch nicht wissen sollten, wie man ein Handy benutzt.

  33. Also ich finde es schon fast krankhaft, wie die Grundschüler auf ein iPad reagieren. Man sollte den kleinen Kindern die Kommunikationsgeräte wie iPhone, iPad und andere Smartphone´s verbieten!

  34. Kinder sollten vielleicht nicht schon im jungen Alter mit Smartphones und Co. konfrontiert werden, da es zu viele Gefahren für diese birgt und die Kosten dafür meist sehr hoch sind. Die meisten Kinder sind noch nicht in der Lage solche Medien zu nutzen.
    Es gibt jedoch auch Medien, die Kinder ab einem bestimmten Alter nutzen können, aber ich finde Smartphones gehören ungefähr erst ab dem 13 Lebensjahr dazu.

  35. Ich stimme Paula Beckmann ein wenig zu. Kinder, die schon früh in ihrem Leben ein Smartphone oder ähnliches besitzen, sind dann im Laufe der Jahre nur auf diese Sachen fokussiert. Manche kommen sogar ohne ein solches Gerät gar nicht mehr aus. Ich finde, dass Kinder selbst Handys erst zwischen 12 und 14 Jahren bekommen sollten.

  36. Solange man nicht zu früh damit anfängt, z.B. Internet oder Handys zu benutzten, finde ich es ok. Wenn man jünger ist, sollte man den Gebrauch etwas reduzieren und das Internet z.B. hauptsächlich für schulische Aufgaben benutzten oder um Wörter oder Begriffe “nachzuschlagen”. Wenn man alleine außer Haus geht, finde ich es auch sinnvoll ein Handy mitzunehmen, damit man immer Kontakt aufnehmen kann.

  37. Die Kinder sollten zwar nicht zu früh ein Handy oder Smartphone bekommen, beispielsweise mit 6 Jahren. Kleinkinder sollten keinen Kontakt mit Handys haben, sie sollten erst die reale Welt kennen lernen.
    Die Handys sollten auch nicht “abhängig” machen, sie sollten vielleicht zum verabreden sein, aber treffen sollte man sich in der wirklichen Welt.

  38. ich finds krass, dass viele kinder noch im grundschulalter sich eher für ein ipad als für ein fahrrad oder ein kaninchen entscheiden! ich finde, kinder in diesem alter sollten draußen mit freunden und nicht allein mit einem ipad oder ähnlichem in der wohnung.
    allerdings finde ich die meinung das kinder erst im alter von 15 jahren ein smartphone oder einen laptop haben sollten übertrieben.
    ich vertrete voll und ganz die meinung des piraten-politikers.

  39. ich finde, dass die mit 15 jahren übertreiben. ich finde in jede tasche ab der 3. klasse gehört ein mobiltelefon.
    da kann man als eltern die gewissheit haben, dass man sein kind immer ereichen kann, aber auch das kind mich, falls es notfälle gibt.
    die heutige welt befindet sich im netz. wer hier kein facebook oder handy hat, ist ein sogenanntes “opfer”, dadurch kann es in klassen auch zu mobbing führen.
    uüber handy und facebook verabredet man sich, man kann schnell mehreren menschen schreiben und da alles vernetzt ist, ist es unmöglich ohne handy oder internet aufzuwachsen.
    wer mit 13 kein facebook oder handy hat, verpasst was in der welt.

  40. Ich stimme Frau Bleckmann nicht zu, denn ich finde es nicht schlimm, wenn Kinder schon im frühen Alter mit Smartphones und Medien wie Facebook zu tun haben. Durch diese permanente Verfügbarkeit durch Smartphones, etc. über das Internet ist für manche Eltern auch eine gewisse Sicherheit da, weil sie ihr Kind sogut wie immer erreichen können.

  41. ich finde, man sollte nicht so früh damit anfangen!!! kleinkinder sollten lieber mit sachen spielen, die nicht so schnell kaputt gehen.
    man kann denn kinder vielleicht ein altes handy geben für die schule, falls irgendwas ist, aber nicht ein smartphone!!!! das kann noch warten!!!

  42. Ich finde, man sollte mit 13 schon ein Smartphone bekommen, da es einfach zu der heutigen Zeit dazu gehört. Aber man sollte nicht zu früh damit anfangen, sondern lieber sich mit normalen Dingen beschäftigen, wie raus gehen oder in einer Gemeinschaft was machen, als sich mit dem Internet oder sonstigen Sachen zu beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.