"Das Bürgermeisterspiel" Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wahlkampf 2010Am 25.04.2010 finden in Bad Neuenahr-Ahrweiler Bürgermeisterwahlen statt, nachdem der bisherige Bürgermeister für einen anderen Job seinen Stuhl räumt. Die ersten Plakate “verschönern” zurzeit bereits die Kurstadt. Geworben wird mit Slogans wie “Für und mit Menschen“, “Bürgermeister für alle“, “Bürgermeister mit Herz” oder “Mit Ihnen, für Sie“.
Mein Top-Slogan ist allerdings “Rainer von uns” – hier blinzelt etwas Kreativität und auch Mut… Vielleicht kann man “dem Rainer seine” Kampagne ja noch weiter ausbauen: “Rainer für alle – alle für Rainer”
Aber wer im der “Web 2.0”-Ära etwas auf sich hält, erstellt auch einen Webauftritt – eine Wahlwerbe-Webseite.
Und diese Webauftritte, soweit vorhanden, sollt ihr untersuchen. Erstellt erst einen eigenen Kriterienkatalog zur Beurteilung.
Hier die Links zu den Kandidaten (in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen):

Werden Jugendliche durch die Wahlwerbeseiten angesprochen? Geht der Kandidat inhaltlich auf Kinder oder Jugendliche ein? Werden die Möglichkeiten eines Wahlauftritts im “Web 2.0”, wie z.B. Interaktivität, multimediale Contents, Twitter etc.,  genutzt?
Erstelle für jeden Kandidaten eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen, die du dem Kandidaten auch mailen kannst.
Hier ein Arbeitsblatt für den Einstieg:  Bürgermeister-Wahlkampf 2.0
Ergänzung am 08.04.2010: Habe gerade bei den Referrer dieser Webseite gesehen, dass sogar bei “Suckerprod” über die Wahlen diskutiert wird. Wusste gar nicht, dass Suckerprod noch existiert… –> Link

10 thoughts on “"Das Bürgermeisterspiel" Bad Neuenahr-Ahrweiler

  1. Pingback: Tweets die "Das Bürgermeisterspiel" Bad Neuenahr-Ahrweiler erwähnt -- Topsy.com

  2. Sehr geehrter Herr Harz,
    ich habe mir alle Websiten von den Bügermeisterkandidaten angeschaut und finde ihre Website am attraktivsten. Durch ihren Werbespruch ,,Harzlich Willkommen“ konnte man sich sofort an sie erinnern und man hat sie länger im Kopf behalten als andere Kandidaten.
    Was ich auch sehr interesannt fand war das sie in Communities wie Wkw und Facebook angemeldet sind, was es leichter macht ihnen Fragen zu stelllen. Was mich stört sind immer große Texte wo man viel lesen muss. Bei über mich hätten sie Hobbies in Stichpunkten schreiben sollen. Damit man sich das besser merkt und sich auch durchließt aber das ist ein kleiner Anhaltpunkt den ich zu bemängeln hab. Auch sehr schön fand ich die Bilder aus den Zeitungen und ihren Leben. Was auch charisma zeigt. Ich finde ihre Website am gelungelsten und habe nichts zu bemängeln.
    MFG

  3. Sehr geehrter Herr Orthen,
    im Sozialkundeunterricht hatten wir die Aufgabe uns mit den Webseiten der Bürgermeisterkandidaten auseinander zusetzen.
    Dabei ist mir Ihre Seite positiv aufgefallen. Mir hat die Seite sehr gut gefallen, da sie übersichtlich und mit Farbakzenten bearbeitet worden ist.
    Die Seite hat mich von Anfang an angesprochen.
    Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg.
    Mit freundlichen Grüßen
    S.B.

  4. Sehr geehrter Herr Harz,
    hiermit möchte ich Ihnen gerne ein Statement zu ihrer Internetseite http://www.michaelharz.de geben.
    Im Großem und Ganzem finde ich die Internetseite sehr gelungen, vor allem die Diashow die einem am Anfang begrüßt. Technisch ist die Seite ebenfalls sehr gelungen. Die Verlinkungen zu
    http://www.wer-kennt-wen.de, zu http://www.facebook.com sowie http://www.twitter.com finde ich auch gut, und wie schon oben ernannt die Diashow die einem zu Anfang begrüßt. Auch Inhaltlich finde ich die Seite sehr gut aufgebaut, es steht nicht zu viel aber auch nicht zu wenig in Ihren vorhandenen Texten drinnen.
    Was mir jedoch gefehlt hat war, das Sie die Jugendlichen nicht angesprochen haben. Es war leider keine Ansprache zu den Jugendlichen vorhanden.
    Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Kritik weiterhelfen, und wünsche Ihnen noch viel Glück in ihrer politischen Karriere.
    Mit freundlichen Grüßen

  5. Sehr geehrter Herr Orthen,
    ich habe mir ihre Website genauer angeschaut und ich finde, dass sie sehr schön gestaltet und aufgebaut ist. Alle Themenpunkte sind deutlich zu erkennen und über die Person selbst wird zwar nicht so viel erzählt, was ich dort etwas vermisse, aber sonst ist alles gut dargestellt und übersichtlich.
    Freundliche Grüße
    S.H

  6. Von allen 7 Kanditaten hat mich die Webseite von Michael Harz am meisten angesprochen. Auf der Startseite seiner Webseite http://www.michaelharz.de geht er auf die Lokalen Vorteile von Bad Neuenahr mit guten Sprüchen wie: “Ich schenke ihnen reinen Wein ein” oder einem Kleinkind, dass mit einer Zeitung, auf der gute Politik ist wählbar steht, vor dem Bad Neunahrer Rathaus steht. Michael Harz hat seine Webseite schön gestaltet und hat im Gegensatz zu Tobis C. Lüth seine Webseite schon fertig. Außerdem ist auf der Startseite ein Link zu Facebook, Twitter und Wer-kennt-wen, damit man ihn dort finden kann. Ich finde damit zeigt der Kanditat, dass er kultiviert und modern ist. Auch Artikel über mIchael Harz sind auf seiner Internetseite zu sehen. Der Teil in dem er sich selbst vorstellt ist übersichtlich, nicht zu viel Text und dennoch ist alles wichtige über ihn, seinen Lebenslauf und seine Erfahrungen in der Politik vorhanden. Für Leute die nicht so viel lesen wollen hat Michael Harz noch einen tabellarischen Lebenslauf angefertigt. Im nächsten Button ist ein Kalender mit Termienen zusehen, um Vorträge und ähnliches miterleben zu können. Als nächstes ist Michel Harz Wahlprogramm zu sehen, welches in Verkehrspolitik, Finanzpolitik, Baupolitik, Sozial – und Schulpolitik und Umweltschutz eingeteilt sind. Unter dem Link “Aktuelles” kann man sich seine Pressemitteilungen und Presseechos ansehen. Unter Bildern sieht man den Bürgermeisterkandidat sowohl im Gespräch mit Bürgern als auch als Kind, in der Schule und mit seiner Familie. Zuletzt ist noch ein Link zum Kontakt zu Michael Harz in der man auch sofort eine E-Mail an ihn senden kann.
    Mich persönlich hat die Webseite von Michael Harz am meisten angesprochen, da sie modern, kreativ und inhaltreich ist.

  7. Sehr geehrter Herr Orthen,
    im Sozialkundeunterricht sollten wir, die 10b der Philipp- Freiherr von Boeselager Realschule Ahrweiler, die Web- Seiten aller Bürgermeisterkandidaten des diesjährigen Wahlkampfes nach positiven und negativen Eigenschaften untersuchen.
    Ihre Web- Seite hat mir am besten gefallen. Ein kritischer Punkt ist allerdings, dass ich erst über eine pdf- Datei auf ihre Web-Seite zugreifen konnte.
    Als erstes ist mir auf der Startseite ihr Bild mit dem Wahlspruch und der Parteizugehörig-keit ins Auge gefallen. Außerdem gefällt mir dort die übersichtliche Aufteilung, das heißt, dass man die einzelnen Themen, den Terminkalender und die Nachrichten auf einen Blick gut erkennt.
    Ihr 20- Punkte- Programm ist ebenfalls schön gegliedert und mit einem Bild versehen. Dies lädt gleich zum Weiterlesen ein.
    In Ihrem „Programm als Bürgermeister“ gefällt mir besonders die Übersicht über die einzelnen Punkte und dass deren Farben auch in dem Logo enthalten sind. Dies finde ich gut, weil man den Bezug zu Ihrem Plakat herstellen kann.
    Des Weiteren finde ich die Unterteilung bei „Gestatten- Guido Orthen!“ sehr gut. Denn so erfährt man sowohl etwas über Ihre Person, als auch über Ihre Kandidatenrede, die Grundsätze und Überzeugungen und über das, was Sie an menschlichen und fachlichen Kenntnissen mitbringen. Ihr Lebenslauf ist inhaltlich interessant und optisch ansprechend. In Verbindung mit den Fotos finde ich Ihren Web-Auftritt gelungen.
    Zur bevorstehenden Bürgermeisterwahl wünsche ich viel Erfolg!
    Mit freundlichen Grüßen
    A.Z

  8. Sehr geehrter Michael Harz,
    ich finde ihre Webseite sehr gelungen. Sie ist schön übersichtlich und man kommt mit der Bedienung gut klar. Ihre Webseite war die beste.
    Sehr geehrter Johannes Fulgraff,
    ich finde ihre Webseite schlicht. Man könnte viel mehr Bilder rein tun und die Texte in stichworte kürzen.
    Sehr geehrter Tobias Lüth,
    ich finde ihre Webseite nicht so gut gelungen. In ihrer webseite ist viel zu viel Text drin und das langweilt einen. Aber die idee mit dem Videointview fand ich gut.
    Sehr geehrter Wolfgang Huste,
    ich finde ihre Webseite von allen am schlechtesten. Es war zu viel Text und wenige Bilder. Die Gesamgestaltung fand ich schwach und entäuschend.
    Sehr geehrter Rainer Jakobs,
    ich finde ihre Webseite hatte keine Besonderheiten. Es war nicht schlecht auch nicht so gut, Einfach und durchschnittlich.
    Sehr geehrter Guido Orthen,
    ihre webseite hatt mit gut gefallen. Es hatte genügen Bilder und die Texte waren nicht so lang.

  9. Pingback: Tweets die "Das Bürgermeisterspiel" Bad Neuenahr-Ahrweiler erwähnt -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.