Individuelle Erörterung

Aufgabe:

  1. Suche dir ein für dich interessantes Thema, zu dem du eine Erörterung schreiben willst.
  2. Sammle Pro- und Contra-Argumente für die von dir gewählte Entscheidungsfrage in einer Pro/Contra-Tabelle.
  3. Sortiere die Argumente nach ihrer Wertigkeit.
  4. Erstelle eine Gliederung – denke dabei an das “Sanduhr-Prinzip” bei der Anordnung der Argumente: Antithese – mit dem stärksten Argument beginnend; bei der These vom schwächsten zum stärksten Argument.Sanduhr-Prinzip
  5. Formuliere diese Gliederung komplett aus. Achte darauf, dass die Entscheidungsfrage als Überschrift über der Eörterung steht!
  6. Lade sie dann als Kommentar zu diesem Artikel hoch (unten auf “Leave a reply” klicken; nur Vornamen angeben, E-Mail wird nicht mit veröffentlicht!).

48 thoughts on “Individuelle Erörterung

  1. Könnte mit jemand vielleicht bei einer Eröterung helfen? Problemfrage: Sollte man auf das autofahren verzichten?
    Dankeschön

  2. Sind Halbtagschulen besser als Ganztagschulen?
    In letzter Zeit habe ich mich mit der Frage beschäftigt, welche Schulart besser ist: Halbtagsschulen oder Ganztagschulen? Auch viele Eltern fragen sich, auf welche Schule sie später ihr Kind schicken sollen. Auch die Kinder überlegen sich, auf welche weiterführende Schule sie gehen möchten.
    Vor kurzem habe ich mich mit einem Jungen unterhalten, der demnächst auf die weiterführende Schule wechselt und sich überlegt auf das Are-Gymnasium zu gehen. Er hat mich gefragt, was ich besser finde. Auf diese Frage werde ich nun eingehen.
    Als erstes ist zu nennen, dass man, wenn man auf die Ganztagsschule geht zunächst keine Hausaufgaben mehr auf hat und so nach der Schule mehr Freiheit für andere Sachen hat. Vorteilhaft ist auch, dass so mehr Lernstoff in kürzerer Zeit durchgeführt werden kann und man somit schneller mit einem Thema durch ist. Im Übrigen möchte ich erwähnen, dass es ein warmes Mittagessen gibt, denn viele Eltern sind arbeiten und können so mittags nichts kochen.
    Aber es gibt nicht nur gute Seiten einer Ganztagsschule, sondern auch schlechte.
    Ein Nachteil ist, dass die Lehrer mehr gestresst sind, als auf den Halbtagsschulen. Das liegt daran, dass sie dann von den unruhigen Klassen nachmittags gereizt sind. Außerdem muss man erwähnen, dass nach 16 Uhr kaum noch Busse fahren. Das liegt daran, dass die Busverbindungen schlecht sind und man somit lange auf einen Bus warten muss. Ein weiterer Nachteil ist auch, dass man auch Freunde von anderen Schulen kaum noch sieht. Verantwortlich ist dafür die lange Schulzeit. Im Übrigen sinkt auch die Konzentration im Laufe des Tages. Das Führt dahin, dass man nicht mehr ordentlich im Unterricht teilnimmt. Negativ zudem ist, dass zuhause auch noch gelernt werden muss und so auch noch nach der Schule zusätzlich am Schreibtisch gehockt wird. Aber der schwerwiegendste Nachteil ist, dass man keine Freizeit hat. Verantwortlich sind die davor aufgelisteten Punkte. Nach der langen Unterrichtszeit sowie einem häufig langen Nachhauseweg, muss man noch lernen. Die Folgen davon sind, dass man seine Hobbys nicht mehr ausüben kann und auch die Freunde oder Familie vernachlässigt. Im Grunde hat man keine Kindheit mehr.
    Damit wird deutlich, dass die Ganztagsschule mehr schlechte als gute Argumente hat. Man sollte daher immer bedenken, auf welche Schule man sein Kind schickt.
    Meiner Meinung nach sollten die Ganztagsschulen komplett abgeschafft werden.

    • wenn sogenannte Mütter ihre Kinder nach der Geburt so schnell wie möglich los werden wollen um ihre Freiheiten zu geniessen,ist das eine weitere Möglichkeit es zu tun ohne sich über die Folgen darüber Gedanken zu machen. viele Menchen wissen nicht,was sie ihren Kindern weg nehmen

    • An sich ist die Erörterung dir recht gelungen,doch an einer stelle widersprichst du dir leider selbst. Ich Zitiere:” Als erstes ist zu nennen, dass man, wenn man auf die Ganztagsschule geht zunächst keine Hausaufgaben mehr au-f hat und so nach der Schule mehr Freiheit für andere Sachen hat”(Z. 8-10), darauf folgt dann in Zeile 25 “Aber der schwerwiegendste Nachteil ist, dass man keine Freizeit hat. Verantwortlich sind die davor aufgelisteten Punkte.”

  3. Die Erörterung ist inhaltlich sehr gut und aussage gebend geschrieben. Das Zitat am Anfang finde ich sehr gut und abwechslungsreich. Durch die vielen Argumente wird dem Leser direkt klar welche Meinung der Autor hat.

  4. Lohnt sich der Kauf eines E-Auto?
    Die Regierung von Deutschland fordert, dass bis 2020 1 Millionen Elektro-Autos angemeldet sind. Ob sie das schaffen, ist fragwürdig, denn bis jetzt sind es nur 7000 Fahrzeuge. Die Bürger fragen sich nun, ob sich der Kauf lohnt?
    Was ist eigentlich ein Elektroauto? Ein Elektroauto (auch E-Auto, E-Mobil oder Elektromobil) ist nach amtlicher Definition ein Kraftfahrzeug zur Personenbeförderung mit mindestens vier Rädern. Zu Beginn der Entwicklung des Automobils spielten elektrisch angetriebene Kraftfahrzeuge eine wichtige Rolle. Schon in den 1920er Jahren wurden sie fast vollständig von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor verdrängt. Erst in den 1990er Jahren wurde die Entwicklung und Produktion von Elektro-Kraftfahrzeugen wieder in Angriff genommen, seither verbreiten sie sich in zunehmendem Maße.
    Mit E-Autos fährt man leise, bequem und sehr Umweltfreundlich. Aber auf die Fahrten muss man sich vorbereiten weil sie meistens eine sehr geringe Reichweite haben. Aber man hat auch viele Vorteile wie kostenlose und nur für E-Mobile reserviert. Aber nur weil sie keine Abgase aus stoßen sind sie nicht gleich Umweltfreundlich Um die Batterien für die Fahrzeuge herzustellen benötigt man viele giftige substansen. Daher sollte man in Erwägung ziehen ein Hybrid oder einen Aufgeladenen Motor als Antriebs Art zu benutzten, mansche verbrauche unter 3 Liter auf 100 Kilometer. Man kann sie an jeder Steckdose Anschließen aber leider brauchen sie lange um auf zuladen. Mann sollte sich denn nun für den kauf beeilen weil der Staat unterstützt die Käufer bis 2020 beim Preis und denn Steuern. Man sollte sich aber gut überlegen weil die Technik noch nicht 100% ausgereift ist. Und man muss trotzdem noch viel bezahlen weil die Fahrzeuge sehr Teuer sind.
    Jetzt ist es ihnen überlassen, ob für sie sich ein Kauf lohnt. Ich finde, man sollte noch was warten, bis die Technik ausgereift ist.

  5. Ist die Zensur und Altersfreigabe von Medien in Deutschland Sinnvoll?
    Viele fragen sich ob eine Alterfreigabe von Medien Sinnvoll ist. Heute wollen wir erörtern ob man Medien erst ab einem gewissen Alter freigeben und wenn ja, auch Zensieren sollte.
    Einerseits werden durch die Zensur und Alterfreigabe Amokläufe und sonstige, durch psyschich beeinträchtigte schlimmere Aktionen, verhindert. Wenn zum Beispiel ein minderjähriges Kind durch Spiele, die sonst ab 18 Jahren wären, ein Amokläufer werden könnte. Zudem sehen Kinder keine allgemein anstößige Szenen. Die werden dann von der USK Zensiert. Szenen die eventuell verstörend sein könnten zum Beispiel durch sehr reelle Grafik oder Brutalster körperlicher Gewalt werden geschnitten oder in der Deutschen Version gar nicht gezeigt. Wie zum Beispiel ein Spiel oder ein Film, das von PEGI 18 als Altersfreigabe bekommen hat. Andererseits kommen Jugendliche an Spiele, die nach der Altersfreigabe noch nicht für sie geeignet sind dran. Um Beispiel durch Eltern oder durch Verwandte. Außerdem ist es unnötig spiele oder Filme speziell nur für Deutschland zensieren zu lassen es ist nämlich nur unnötige Arbeit für die Hersteller und traurig für die Gamer. Es entspannen sich auch viele Kinder und Jugendliche durch das spielen Anspruchsvollerer Spiele die man in der Regel nicht spielen dürfte. Zum Beispiel durch das spielen von Ballerspielen.
    Also wir sind der Meinung, dass man Spiele mit Altersfreigabe ab jedem Alter spielen kann, da das Zensieren und das Verbieten (Altersfreigabe) unnötige Arbeit für die Spielhersteller ist und den Spielern, die das Spiel spielen den Spielspaß nimmt.

  6. Ist Nachhilfeunterricht in der Schule überhaupt sinnvoll?
    In jeder zweiten Schule gibt es bis jetzt Nachhilfeunterricht.
    In dieser Erörterung befasse ich mich deshalb mit dem Thema, ob Nachhilfeunterricht in der Schule überhaupt sinnvoll ist.
    Durch den Nachhilfeunterricht haben viele Schüler keine Freizeit mehr und sind gelangweilt. Dazu kommt dass die Schüler seit 7 Stunden in der Schule sitzen. Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass wenn viele Schüler in einem Raum sitzen, dass sich dann nur noch kaum konzentriert wird.
    Aber es gibt nicht nur negative Gründe, sondern auch positive.
    Als Erstes ist zu erwähnen, dass man im Nachhilfeunterricht wenn noch genug Zeit vorhanden ist, seine Hausaufgaben erledigen kann und so keine sechs für nicht gemachte Hausaufgaben bekommt.
    Nützlich ist zudem, dass wenn man die Aufgaben von dem Nachhilfeunterricht verstanden und behalten hat, dass man dadurch besser mitarbeiten kann,
    Zum Schluss möchte ich anmerken, dass die Hefte durch den Nachhilfeunterricht immer vollständig sind und man so nicht nervös sein muss, wenn der Lehrer unangekündigt die Hefte einsammelt.
    Ich bin der Meinung, dass Nachhilfeunterricht in der Schule sinnvoll ist, weil so fehlender Unterrichtsstoff nachgearbeitet werden kann.

  7. Erörterung
    Name: Justin
    24.03.2014
    Thema: „Sollten Hausaufgaben abgeschafft werden?“
    In der Erörterung beschäftige ich mich mit der Frage, ob die Hausaufgaben an unserer Schule abgeschafft werden sollten. Nicht nur an meiner Schule wird dieses Problem stark diskutiert sondern auch an vielen anderen.
    Doch sind Hausaufgaben auch sinnvoll?
    Meiner Meinung nach sollten Hausaufgaben weiterhin aufgegeben werden.
    Mein erstes Argument für die These “Hausaufgaben sind nicht sinnvoll” ist, dass man für Hausaufgaben Materialien wie Stifte und Papiere benötigt. Diese Materialien müssen von uns selber beschafft werden und kosten Geld. Für jemanden der nicht viel Geld besitzt, kann das recht hohe Kosten sein.
    Ebenfalls heißen Hausaufgaben “Haus”- Aufgaben, damit sie zu Hause erledigt werden, das bedeutet nach der Schule. Aber nachmittags ist die Konzentration nicht mehr so stark als morgens vor der Schule. Die beste Konzentrationszeit haben wir zwischen 8-13 Uhr denke ich, da wir nachmittags, nach einem langen Schultag, weniger Kraft und Lust haben an einem schönen Tag uns dann noch hinzusetzen und Hausaufgaben zu machen.
    Allerdings sprechen auch Argumente für die These “Hausaufgaben sind sinnvoll”, die ich nun erläutern werde.
    Dafür spricht, dass wir anhand der Hausaufgaben lernen, die Zeit besser einzuteilen, d. h. wir lernen die Zeit zu kontrollieren. Wir können dadurch selbst entscheiden, wann wir unsere Freizeit nutzen wollen. Wir müssen lernen, die Hausaufgaben zu einem bestimmten Abgabetermin fertig zu haben.
    Auch wird das selbstständige Arbeiten mithilfe der Hausaufgaben unterstützt und gestärkt. Wir machen die Hausaufgaben zu Hause, wo keine äußerliche Hilfe vorhanden ist. Dadurch lernen wir, alleine zu denken.
    Des Weiteren helfen Hausaufgaben beim Wiederholen und Erkennen von Fehlern. Die Fehler werden durch die Hausaufgaben verbessert und zum Beispiel in der Klassenarbeit vermieden. Die Hausaufgaben sind gute Übungen zum Korrigieren von Fehlern.
    Meiner Meinung nach sind Hausaufgaben sinnvoll und sollten weiterhin aufgegeben werden. Auch wenn ich nicht gerne Hausaufgaben erledige und meine freie Zeit für sie investiere, helfen sie mir unglaublich viel, nicht nur beim Üben, sondern auch für mich selbst. Ich lerne, mir Aufgaben einzuteilen, sodass alle zum richtigen Zeitpunkt vollendet sind und ich lerne selbstständiger zu werden.

  8. Sollen Schuluniformen eingeführt werden?
    Über 90% der Schüler sind gegen eine Schuluniform, dass zeigten Umfragen an mehreren Schulen. Doch ist das Einführen dieser sinnvoll? In der folgenden Erörterung beschäftigen wir uns mit dem Thema, welches sicherlich allgemein umstritten ist. Wir beginnen mit der Argumentation von Contra.
    Es kommt häufig vor, dass Schüler wenn sie ein Kleidungsstück zweimal pro Woche tragen oder sich keine teuren Markenklamotten leisten können diskriminiert werden. Durch die Einführung der Schuluniformen würde sich dies sicherlich erheblich verbessern, da der freie Kleidungs- Style nicht möglich ist. Dadurch, dass alle das Gleiche tragen wird automatisch das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt.
    Da Freizeitkleidung nicht mehr so häufig getragen wird, ist die Geldausgabe für diese eher geringer.
    Das Problem, das man nicht weiß was man anziehen soll kennt glaube ich fast jeder. Durch eine Einführung der Schuluniform würde dies Erleichterung schaffen, da klar ist was man trägt.
    Dies war die Argumentation von denen, die für das Einführen einer Schuluniform sind. Nun kommen wir zur Gegenseite.
    Durch das Einführen der Schuluniform müsste jeder Schüler Geld für etwas ausgeben was ihm nicht gefällt. Von diesem Geld könnten wichtigere Dinge gekauft werden.
    Jeder Schüler hat das Recht seinen individuellen Kleidungsstiel auszuleben, welcher durch die Einführung der Schuluniform beraubt werden würde.
    Das Tragen eines Hemdes oder Rocks in der Schule, führt bei einigen Schülern sicherlich zu Unbehagen, daher sollte man jedem Schüler die Freiheit geben seinen eigenen Stiel in dem er sich wohlfühlt anziehen zu dürfen.
    Falls Schuluniformen eingeführt werden sollten, würde nicht nur die Kleidungsfreiheit beraubt werden, sondern es würde einem auch vorgeschrieben werden wie man seine Haare zu tragen hat.
    Letztendlich kommen wir zu dem Schluss, dass das Einführen der Schuluniform sicherlich einige Vorteile hat, aber jeder die Klamotten tragen soll, in denen er sich wohlfühlt und die einem gefallen.

  9. Erörterung
    Thema : Hausaufgaben in der Schule abschaffen
    Man hört es von jedem Schüler die Hausaufgaben sind nervig und unnötig dazu möchte ich kurz die Pro und Kontra Argumente nennen die ich mir notiert habe.
    Ich fände es nicht gut wenn Hausaufgaben weiterhin erlaubt wären. Denn sie sind ein hoher Zeitaufwand , sie benötigen viel Zeit so dass die Freizeit verloren geht. Es ist ein lustloses Lernen der Schüler. Und die die sie nicht können oder verstehen haben sehr große Schwierigkeiten, und zerbrechen sich ihren Kopf bei den Aufgaben. Anderseits gibt es auch die die es schon lange verstanden haben, und die immer und immer wieder die gleichen Hausaufgaben aufkriegen über das Thema was sie eigentlich schon längst abgeschlossen haben. Das schlimme daran ist das es Strafen gibt wenn man sie nicht hat, das heißt entweder gibt es die entsprechende Note ungenügend und eine Benachrichtigung an die Eltern oder das Nacharbeiten in der siebten Stunde. Es gibt viele Gründe warum man die Hausaufgaben nicht erledigt hat. Sei es man hat sie nicht verstanden oder man lag mit Kopfschmerzen im bett. Viele der Begründungen sind für die Lehrer unglaubwürdig.
    Aus dem Grund fände ich es besser, dass man die Hausaufgaben endgültig abschafft. Man kriegt dadurch mehr Freizeit und hat Zeit für seine Hobbys, außerdem hat man keine schlechte Laune wegen dem Gedanken ,, Oh jetzt Hausaufgaben machen’’. Durch das Abschaffen der Hausaufgaben gibt es keine Strafen mehr d.h. schlechte Noten oder eine Benachrichtigung an die Eltern. Für die Zukunft wünsche ich mir das Lehrer auch einsehen das Hausaufgaben kein großen nutzen haben.

  10. Thema: Adoptionsrecht für Homosexuelle
    Ich habe mich letztens mit meiner Schwester über dieses Thema unterhalten. Wir waren beider der Meinung, dass das Gesetz welches die Adoption für Homosexuelle verbietet idiotisch ist. Im folgenden Text werde ich mich mit den contra- und pro Argumenten beschäftigen.
    Die Gegenseite würde so was sagen wie das die Kinder gemobbt werden würde wegen ihrer Eltern oder das die Kinder nicht richtig erzogen werden können. Ich finde aber das die Argumente die dafür sprechen viel wichtiger sind zum einen das die Menschen gleichberechtigt werden oder das so viel mehr Kinder ein Zuhause finden wodurch sie ein besseres Leben führen. Sie wollen doch auch das Kinder lieber in ein Zuhause aufwachsen als im Kanal oder?
    Durch die ganzen Argumente und die Tatsache das ich ein Befürworter der Gleichberechtigung bin und das die Kinder natürlich ein besseres Leben führen bin ich der Meinung das dieses Gesetz geändert werden sollte und das so viele Menschen wie möglich auf dieses Thema aufmerksam gemacht werden.

  11. „Sollte das Wochenende um einen Tag verlängert werden?“
    In der Schule ist es ziemlich stressig also bin ich zu dem Thema gekommen ob nicht ein Tag Schule weg fallen kann und es stattdessen ein Tag mehr Wochenende geben soll.
    Ich beginne mit den Argumenten die dagegensprechen.
    Als erstes ist zu nennen das man weniger Unterrichtsstoff in der Schule durchnehmen kann und dadurch Themen wegfallen müssen. Als weiterer Grund ist zu nennen das Schulzeit weg fällt. Im Übrigen ist zu nennen, dass es weniger Hausaufgaben gibt.
    Es gibt jedoch ansichten die dem widersprechen zum Beispiel das es weniger Hausaufgaben gibt und man dadurch mehr Freizeit. Ein weiterer Vorteil ist das die kosten für den Bus weniger werden, da eine fahrt in der Woche weg fällt. Als weiterer Grund ist zu nennen das man mehr lern zeit für Arbeiten hat, dadurch würden dann auch die Arbeiten besser aus fallen. Zum Schluss möchte ich anmerken, dass man mehr zeit für Familie und Freunde hat zum Beispiel für Familien Ausflüge.
    Zusammenfassend ist zu sagen dass es schön wäre, wenn man nur vier Tage Schule in der Woche hätte. Und bestimmt bin ich mit dieser Meinung nicht alleine und hoffe auf Leute mit gleicher Sichtweise.

  12. Erörterung
    Thema: Sollte Cannabis in Deutschland legalisiert werden?
    Die Frage der Cannabislegalisierung stellen sich heutzutage viele Leute in der Bundesrepublik Deutschland. Heute werden wir uns mit diesem heiklen Thema beschäftigen. Pro- und Contra-Argumente werden in diesem Text enthalten sein.
    Warum sollte Cannabis denn nicht legalisiert werden? Unter anderem schadet Cannabis dem Gehirn und somit auch dem Kurzzeitgedächtnis. Langzeitkonsumenten merken dies oft dadurch, dass sie vieles innerhalb kürzester Zeit vergessen und ihr IQ sinkt. Konsumenten im Straßenverkehr können für Gefahr sorgen. Ihre Reaktionsfähigkeit ist stark beeinträchtigt. Dazu kommt, dass die Geschwindigkeitseinschätzung des eigenen Fahrzeugs und der anderen Fahrzeuge fehlt. Im Übrigen sollte man nicht vergessen, dass Joints wie eine Zigarette der Lunge schaden. Sie setzen zwar kein Teer ab und sonstige schädliche Stoffe, aber sie zerstören die Lungenbläschen und können Entzündungen verursachen. Im folgenden Teil der Erörterung möchten wir uns mit den positiven Aspekten der Legalisierung auseinandersetzen. Unter anderem würde der Staat mehr Steuern einnehmen, wie zum Beispiel bei der Tabaksteuer. Ein weiter Grund für die Legalisierung ist die Tatsache, dass Alkohol eine viel schädlichere Droge und in der Gesellschaft anerkannt ist. Alkohol hilft bei keiner Krankheit und schädigt viele Organe. Hinzuzufügen ist, dass Cannabis hingegen zu anderen Drogen keine körperliche Abhängigkeit verursacht. Sondern nur in der Psyche ein Verlangen nach einem erneutem Rausch besteht. Ein weiter Vorteil ist, dass es in Cannabis nicht nur den psychedelischen Wirkstoff THC gibt, sondern auch Cannabinoide wie z.B. CBD die bei Parkinson helfen oder sogar Wunder bei Tumoren vollziehen können. Manche Cannabinoide sind in Deutschland schon legalisiert worden um manchen Menschen zu Helfen, aber eine einheitliche Legalisierung wäre langsam angebracht da das Volk nach einer Studie kaum noch negativ gegenüber Cannabiskonsumenten eingestellt ist. Es hilft sogar bei kleinen Beschwerden wie Schlafstörungen, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen.
    So sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass Cannabis in Deutschland legalisiert werden sollte. Dar diese „Droge“ nicht so viele Risiken birgt wie Alkohol. Dazu kommt, dass sie vielen Menschen helfen könnte, aber dennoch sollte es im Straßenverkehr so geahndet werden, wie z.B. bei Alkohol.

  13. Thema: Sollten Projekt-Wochen öfters veranstaltet werden?
    Manche Schüler finden den Schulalltag öde und langweilig und sind daher der Meinung das Projekt-Wochen veranstaltet werden sollte, da wie ich selbst erfahren durfte, gute Erfahrungen machen kann und viel Spaß hat. Dazu werde ich eine Gegenüberstellung der Pro- und Contraseite verfassen und einen Standpunkt vertreten.
    Ein Argument gegen die Veranstaltung von Projekt-Wochen ist, dass die Projekt-Gruppen aus Verschiedenen Klassenstufen bestehen und Lehrer haben kleine Lust die kleinen frechen und vorlauten Schüler mit der fünften Klasse mit den großen teilweise noch lauteren Schülern aus der zehnten Klasse zu ,,Unterrichten´´, denn Reibereien sind teilweise unvermeidbar. Des Weiteren sind die Anschaffungskosten für zum Beispiel Gourmet Fleisch für ein Koch-Projekt zu hoch.. Außerdem könnte man aufführen, dass die Organisation der Projekt-Woche zu lange dauert und das durch eine solche Projekt-Woche Unterrichtszeit verloren geht und man so innerhalb einer Woche alles vergisst und alles wiederholen muss. Ein weiters Contra-Argument ist der Umgang der Schüler mit den besorgten Materialen. Das könnte stimmen, denn wenn man auf den Schulhof schaut sieht man teilweise Müll und Essensreste liegen.
    Nun da wir die Contraseite begutachtet haben kommen wir nun zur Seite der Befürworter.
    Manche Schüler können z.B. kein Englisch und würden vielleicht ein Projekt wählen wo man sein Englisch verbessern kann. Falls ,,Englischnieten´´ diese Chance wahrnehmen könnten sie in der nächsten HÜ oder der nächsten Arbeit eine zwei oder drei statt einer fünf oder sechs schreiben. Des Weiteren gibt es Schüler die das ,,Tabletop-Hobby´´, das heißt Spiele mit Figuren die zum Beispiel Historische Schlachten nachstellen kann, und möchten dieses in einer Projekt-Woche Ihren Mitschülern zeigen. Ein Beispiel dafür wäre meine eigene Erfahrung im Warhammer 40.000 Tabletop, ein Spiel das in der finsteren Zukunft spielt und bei dem man seine Modelle zusammenbauen, bemalen und Schlachten austrägt mit Freunden oder gegen Personen die man in Filiale trifft und herausfordert. Wenn man sich für ein Tabletop Projekt entscheidet, könnte man bei Games Workshop Deutschland anfragen ob diese uns ein Team zur Verfügung stellen und falls dies der Fall sein sollte, dann wird den Schülern alles von Experten erklärt. Ein gegen Argument könnte sein das die meisten schlecht mit den Miniaturen umgehen und diese zerstören.
    Abschließend lässt sich sagen das Projekt-Wochen öfters veranstaltet werden sollten da man dort neue Kontakte und neue Bereiche kennenlernen kann. Außerdem kann man während einer Projekt-Woche neue Kontakte in anderen Klassen knüpfen.

  14. Thema: „Arbeiten mit Computern in der Schule.“
    Sollte in der Schule nur noch mit Computern gearbeitet werden? Da wir in der Schule sehr häufig mit Computern arbeiten, habe ich überlegt die Schulbücher abzuschaffen und en kompletten Unterricht auf den Computer zu machen. Zu diesem Thema habe ich mir ein paar pro und contra Argumente ausgedacht, die in folgendem Text belegt werden.
    Beginnen wir mit dem ersten Argument gegen die Einführung von Computern in der Schule.
    Man kann keine Experimente mehr durchführen. In Chemie oder Physik werden oft Experimente gemacht, die dann nicht mehr gemacht werden können, da die Computer beschädigt oder sogar kaputt gehen könnten. Ein weiteres contra Argument ist das verlernen der Handschrift. Denn wenn die Schüler nicht mehr auf Papier, sondern immer nur mit einer Tastatur schreiben vergessen sie irgendwann wie die Buchstaben mit der Hand geschrieben werden und sind deshalb in ihrem späteren Beruf eingeschränkt. Für die Schule ist es auch zum Nachteil, weil die Computer nur mit Strom funktionieren und das auf längeren Zeitraum sehr teuer wird. Wenn die Computer eingeführt werden, werden Anfangs die Schüler wahrscheinlich etwas abgelenkter sein, da das Arbeiten mit den Computern neu für sie ist und sie deshalb erstmal mehr auf den Computer achten als auf ihren Lehrer. Danach wird es vielleicht eintönig für die Schüler, denn sie machen jeden Tag das gleiche an ihren Computern. Als nächstes sind die Argumente für die Einführung der Computer in der Schule.
    Das erste gute Argument ist, dass die Schüler recherchieren können. Zum Beispiel, wenn sie eine Antwort nicht wissen, können sie mit ein paar Mausklicken im Internet nach der Lösung gucken. Dazu kommt noch, dass die Schülermehr Spaß haben beim arbeiten an Computern, weil es vielleicht gewohnter ist. Das die Schüler mehr Spaß am arbeiten mit Computern haben führt dazu, dass sie gleichzeitig auch schneller arbeiten, da es nicht so langweilig ist. Dadurch, dass man Computer nicht durch das Schulgebäude tragen kann, muss man nicht mehr die räume wechseln, was gut ist, denn dann kann sich kein Schüler verlaufen und somit zum Unterricht verspäten, weil er sich verlaufen hat. Aber das beste Argument für die Einführung für das arbeiten mit Computern in der Schule ist, dass man keine Schulbücher mehr hat und deshalb keine schweren Schulranzen mit in die Schule schleppen muss.
    Nun gelange ich zu dem Fazit, dass ich für das arbeiten mit Computern in der Schule bin, weil ich es auch leid hab jeden morgen meinen schweren Schulranzen mit in die Schule zu tragen. Allerdings könnte es zukünftlich für die Schüler langweilig werden was allerdings nicht so ein schlimmer Grund ist weshalb das arbeiten mit Computern nicht erlaubt werden sollte.

  15. “Warum sollten bei nicht gemachten Hausaufgaben Sechsen vergeben werden?”
    Die Aufgabe war, über ein selbstausgesuchtes Thema eine eigene Erörterung zu schreiben.
    Somit habe ich mir eine Erörterung zum Thema: ,,Warum sollten bei nicht gemachten Hausaufgaben Sechsen vergeben werden?’’ ausgesucht und damit beschäftigt. Im Unterricht habe ich dazu eine Mind- Map erstellt und zu Hause mit der Gliederung der Mind- Map angefangen.
    Die Sechsen verschlechtern enorm den Leistungsstand der Schüler und den unmotivierten Schülern ist es wahrscheinlich eh egal. Trotzdem möchten die Schulen und Lehrer die Schüler dazu bringen , dass die ,,Null-Bock- Einstellung’’ aufhört , mehr Leistungswille also mehr Motivation und Einsicht der Schülern z.B. bei den Hausaufgaben erfolgt.
    Negativ sehe ich jedoch sehr viele Dinge, die Sechsen ständig bei nicht gemachten Hausaufgaben zu geben Folgende Dinge: z.B. –verschlechtern den Leistungsstand, Schüler hatten in der Woche am vorherigen Tag zu viele Hausaufgaben auf oder z.B. einen Artzttermin (also eine keine Sechs geben), ist nervig und kränkt ehr, als das sie Motivation bringen , Aufgabe/n wird/werden meistens nach einer Sechs nicht nachgeholt, auf Grund von neuen Hausaufgaben ,,Kein Bock- Einstellung’’, (nach dem Motto: ,,die Sechs bleibt eh da stehen’’- Denkweise oder andere Gründe, kann bei den Schülern Desinteresse, ,,alles falsch machen’’ im Unterricht auslösen, somit weniger Meldungen…usw. jedoch spricht/sprechen auch einige Dinge, dafür (Pro): z.B. – durch die Vergebung der Sechsen bei nicht gemachten Hausaufgaben könnte eventuell vielleicht mehr Motivation erfolgen (=> ,, kein Bock’’- Einstellung Druck machen, mehr Leistungswillen), höhere Anforderungen werden gestellt, Selbstbewusstsein kann sinken (Schamgefühl, Frustation), mehrfach kann es zu mehr Einsicht der einzelnen Schüler oder (der/n gesamten) Klasse/n kommen.
    Jedoch meinen es die Lehrer nur gut und wollen mehr Leistungswillen (z.B. in der/den Klasse/n) erreichen.
    Fazit: Das Sechsen verschlechtern den Leistungstand, wirken sich somit auch auf die Mitarbeit im Unterricht aus und erreichen wahrscheinlich mehr Frustation und ,,Schweigen’’ im Unterricht als eine gute Mitarbeit/Motivation.
    Eigener Fazit: Ich finde das keine Sechsen bei nicht gemachten Hausaufgaben gegeben werden sollte, da man am vorherigen Tag nicht alle Hausaufgaben erledigen/schaffen konnte.

  16. Thema: Sollte die Helmpflicht für Fahrräder eingeführt werden?
    In den Medien sieht, hört man häufig wie Menschen, die ohne ihren Helm angefahren werden und schwere Kopfverletzungen erleiden. Die Leute wissen, dass es gefährlich ist ohne Helm zufahren und machen es trotzdem weiterhin.
    Das Helmpflicht sollte eingeführt werden dafür spricht, dass es weniger Kopfverletzungen auftreten. Durch den kauf wird die Wirtschaft angetrieben und so könnte man mehr in Sonderbehandlungen investieren. Man wird nachts besser durch die Helmreflektoren gesehen und es würden weniger Unfälle passieren. Das tragen von einem Helm bei Erwachsenen ist für die Kinder eine Vorbildlichleistung. Die Helme sind gut belüftet, stabil und leicht gebaut. So gibt es keinen Grund, dass man keinen Helm tragen muss.
    Dagegen spricht, dass es eigentlich die Entscheidung des Fahrradfahrers ist. Wenn man den Helm trägt, hat man manchmal ein ungemütliches Gefühl. Man trägt auch keinen Helm, weil man cool sein will und zu den anderen dazu gehören möchte. Wenn die Helmpflicht eingeführt wird, dann würden viele auf das Fahrradfahren verzichten und so würden viele mehr Autofahren. Das wäre für die Umwelt schädlich. Helme verhindern keine Unfälle, das heißt man kann immer noch angefahren werden. Sie würden halt nur schlimmere Kopfverletzungen verhindern.
    Unserer Meinung nach kann jeder Erwachsene selbst entscheiden, ob er sich dem Risiko des Fahrradfahrens ohne Helm aussetzen will oder nicht. In den Großstädten sollte man die Helmpflicht einführen, da es in den Großstädten viel mehr Verkehr gibt.
    Mike und Lawrence

  17. Thema: Sollten Hausaufgeben abgeschafft werden?
    Dass Hausaufgaben ein fester Bestandteil der Schule sind und dass diese aufgegeben werden, ist allgemein bekannt, aber trotzdem machen viele Schüler diese nicht und kassieren deshalb viele schlechte Noten. Im Folgenden werde ich eine pro/kontra Liste anfertigen.
    Hausaufgaben sind dazu da, dass gelernte zu wiederholen, es zu vertiefen und ggf. nicht verstandenes zu lernen. Hausaufgaben sind nicht da Schüler zu ärgern und ihnen die Freizeit zu rauben es ist eine Methode, wobei man schaut ob man das in der Schule besprochene versteht und wo noch Fragen auftauchen. Wenn Hausaufgaben wegfallen würden, dann wäre diese Wiederholungsmöglichkeit weg und die Lehrer wissen nicht, welche Schüler das Thema nicht ganz oder gar nicht verstanden haben. Hausaufgaben sind auch da, um im Unterricht nicht geschaffte Aufgaben zu bearbeiten.
    Wenn Hausaufgaben wegfallen würden, könnten sich die Schüler besser erholen und würden im Unterricht besser mitarbeiten. Diese Zeit, die wegfällt könnte benutzt werden, um z.B. für Arbeiten oder HÜs zu lernen. Nützlich ist zudem, dass der Stress dadurch verringert oder ganz verschwindet, da man morgens nicht mehr die Hektik hat „Was haben wir auf und kann ich abschreiben?“ Des Weiteren kann diese Zeit genutzt werden um mit Freunden vorträge vorzubereiten oder Opa, Oma oder Verwandte zu besuchen. Aufgrund Hausaufgaben werden Striche verteilt, die ohne Hausarbeiten gänzlich wegfallen würden. Manche Lehrer geben pro nicht gemachte Hausarbeiten, die Note 6, welche es nicht mehr gäbe, wenn Hausaufgaben aus dem Schulalltag streichen würden.
    Ich hoffe, dass in naher Zukunft die Hausarbeiten abgeschafft werden und dadurch die Schüler entlastet werden und somit mehr Zeit für anderes hat.

  18. Thema: „Ist ein Praktikum sinnvoll oder Zeitverschwendung?“
    Ist es sinnvoll ein Praktikum zu machen? Ja oder Nein? Es gibt viele Meinungen dazu, doch bei unserer Schule ist es im 9. Schuljahr Pflicht ein Betriebspraktikum zu machen. Ich habe mich damit befasst und ein paar Argumente zusammen getragen. Im Folgenden habe ich sie zusammengefasst.
    Die folgenden Gedankengänge beziehen sich nun auf dieses aktuelle Frage mit der ich mich beschäftigen möchte.
    Als erstes ist zu nennen das man meistens als „Putze“ dort eingestellt wird und hauptsächlich nur für irgendeine Schmutzarbeit ausgenutzt wird. Zudem bekommt man für diese Schmutzarbeit die man dort macht nicht einen Cent, das heißt man macht alles umsonst und ist einfach nur für den Dreck den die Arbeiter dort machen zuständig und putzt die meiste Zeit nur. Danach ist zu beachten das die meisten Praktikumsberichte oft belogen oder zu gut ausgefüllt sind und man dadurch nicht weiter auf seine Probleme im Betrieb eingeht/eingehen wird.
    Es gibt auch andere Meinung die dem eindeutig widersprechen.
    Es ist vorteilhaft, wenn man schon früh seine Kontakte, in der jeweiligen Branche, findet die einen dann eventuell auch schon empfehlen können oder sogar selbst aufnehmen, wenn man sich gut anstellt. Man arbeitet zudem mit älteren Leuten zusammen, die nicht nur mehr Erfahrung, sondern auch eine ganz andere Ansicht in manchen Arbeitgängen oder ähnliche haben. Ein Praktikum ist außerdem gut wenn es im Lebenslauf steht, dann sammelt man sofort Pluspunkte. Zusätzlich sammelt man Erfahrungen solange man die Arbeit auch vom Betrieb aus ausführen darf. Somit hat man einen guten Einblick in den Beruf und vielleicht sieht man dabei, ob der Beruf überhaupt zu einem passt.
    Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Praktikum zu machen auf jeden Fall keine Zeitverschwendung ist und immer positiv auf die Zukunft als Arbeiter Auswirkung hat.
    Dadurch komme ich zur Erkenntnis, dass es besser ist ein Praktikum zu machen als zu Hause zu hocken und zu spielen etc.

  19. Erörterung
    iPads im Unterricht
    In der Hausordnung ist Zitiert, dass Elektronische Geräte aller Art auf dem Schulhof verboten sind. In Folge dessen beschäftige ich mich jetzt mit dem Thema ob iPads im Unterricht genehmigt werden sollten.
    Es gibt viele Argumente dafür wie zum Beispiel das Surfen im Unterricht aber auch gute dagegen. Ich habe mich lange mit diesem Thema befasst und stelle jetzt einige meiner Entschlüsse vor.
    Das Surfen im Unterricht gehört heute zu Tage zum Schulalltag. Mit einem internetfähigen Gerät müsste man nicht in einen Pc-raum. Außerdem ist niemand benachteiligt weil er ein nicht so gutes iPad hat. Die Schulbuchausleihe wird nicht mehr statt finden. Die Industrie wird mehr verdienen da viele an die Schulen verkauft werden.
    Die Contraargumente sind noch stärker zu beurteilen. Wer im Unterricht surfen möchte braucht kein iPad sondern kann auch ein eigenes Smartphone benutzen. Außerdem sind iPads sehr teuer in der Anschaffung. Durch die digitale Schrift und das tippen auf den Bildschirmen wird die Handschrift in wenigen Jahrzehnten verlernt sein. Cybermobbing ist in der Gesellschaft ein großes Thema. Durch Fotos zum Beispiel, die im Unterricht gemacht werden, können peinliche Momente anderer Mitschüler festgehalten und in sozialen Netzwerken und im Internet veröffentlicht werden.
    Zum Schluss bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass iPads und generell alle Elektronischen Geräte im Schulalltag nichts zu suchen haben. Die Lehrperson führt in vielen Fällen ein internetfähiges Gerät mit sich und kann bei unverständlichen Fragen im Netzwerk nach der richtigen Lösung suchen oder einen Schüler hiermit beauftragen.

  20. Thema: Schuluniformen an deutschen Schulen
    Derzeit stellt sich die Frage ob Schuluniformen an deutschen Schulen nach englischem bzw. amerikanischem Vorbild sinnvoll sind.
    Die folgenden Gedankengänge beziehen sich nun auf diese aktuelle Frage mit der ich mich beschäftigen möchte.
    Durch das Tragen von Schuluniformen ist die Anschaffung sehr teuer und somit ein finanzielles Problem in sozial ärmeren Schichten. Dadurch dass jeder die gleiche Kleidung tragen muss ist die Kreativität der Schüler unterdrückt. Beim Aussuchen und Zusammenstellen von Kleidungsstücken kann sich jeder Schüler individuell gestalten. Die Schuluniformen treffen nicht den modischen Stil, wie ein Jugendlicher sich kleiden würde. Es fehlen Accessoires die die Schüler unterscheiden. Außerdem ist zu erwähnen, dass es meist nur eine begrenzte Anzahl von Kleidungsstücken gibt.
    Der Stil jedes einzelnen Schüler ist nicht erkennbar, dadurch sehen alle gleich aus.
    Es gibt jedoch andere Ansichten.
    Die Uniform stärkt dass Gemeinschaftsgefühl. Durch die gleiche Kleidung entsteht eine Gruppenzugehörigkeit. Es ist zu erwähnen, dass es dadurch keinen Gruppenzwang gibt um Designer Klamotten zu tragen beispielsweise von Esprit, Hollister . Nützlich ist zudem dass die Konzentration im Unterricht steigt und nicht mit Mitschülern über die Kleidung diskutiert wird. Zudem wird das Sozialverhalten unter Mitschülern gestärkt. Eine Folge davon ist, dass keine Ausschließung stattfindet . Was jedoch für mich am schwersten wiegt ist die Tatsache ,dass Mobbing durch die Schuluniformen verhindert wird und Schüler ausgegrenzt werden. Als Bestes Beispiel werden Schüler wegen Billigmarken oder alten Klamotten gemobbt und ausgegrenzt.
    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Argumente für die Uniform für mich schwerer wiegen als die gegen die Uniform. Aufgrund dieser Punkte komme ich zu dem Entschluss, dass Uniformen sinnvoll und wichtig an unseren Schulen wären. Die Argumente für die Schuluniformen sind für mich die ausschlaggebenden Gründe für meine positive Entscheidung.

  21. Sollen Killerspiele verboten werden?
    Wenn man die Statistiken jugendlicher Gewalttaten betrachtet dann kann man in den vergangenen Jahren einen starken Anstieg feststellen. Dazu wird in den Medien auch immer mehr berichtet das “Killerspiele” die Agression der Jugentliche steigert. Nach Ansicht von Politikern können diese Gewalttaten in den Neuen Computer-Spielen wieder gefunden werden. Diese Spiele sollen sich negative auf Kinder und Jugendliche auswirken diese meinung vertrete ich nicht. Da ich selber solche “Killerspiel” spiele. Jetzt ist die große frage wo sich Politiker und andere Menschen Streiten.Sollen Killerspieler verboten werden. Wie bei fast allen Fragen gibt es auch hier mehrere Betrachtungsperspektiven.
    Killerspiele animieren Jugendliche zu brutalen und aggressiven Taten sagen zumindest Lehrer ,Eltern und Politiker.So wird jedenfalls begründet das jeder junge Erwachsener oder Jugentliche der einen Amoklauf gemacht hat “Killerspiele” gespielt hat.
    Weiterhin sollen durch das spielen von Killerspiele vorhandene Aggressionen noch gestärkt werden.Killerspiele sollen nicht dazu bei tragen einen aggressiven Menschen zu beruhigen oder auf andere Gedanken zu bringen, weil er die meiste Zeit damit beschäftigt ist Menschen oder andere dinge auf teils brutaltste Art und Weise zu Töten. Eine Studie hat erwiesen, dass 45% der Killerspiele Spieler eine erhöhtes Risiko haben einen Wutausbruch zu bekommen. Außerdem hat es einen schlechten Einfluss auf die 12-19 Jährigen, dass sie täglich oder mehrmals in der Woche Computerspiele spielen.
    Das soll dazu führen das die Jugentlichen immer mehr einen Realitätsverlust bekommen und auf normale Fragen wie z.B.“Hast du deine Hausaufgaben gemacht” oder “Hast du dein Zimmer aufgeräumt”immer agressiver reagieren oder so gar garnicht mehr reagieren. Eine Umfrage an die Eltern ergab, dass 60% der Kinder wenn sie Computer oder an der Spiele Konsole so reagieren.
    Doch reichen diese Argumente um ein Verbot von Killerspielen durchzusetzen?
    Dagegen spricht zu erst einmal, dass der Ursprung der Aggressionen bei den Erziehern und Eltern liegt, weil auch Kinder die keinen zugang zu Killerspielen habe neigen zu starken Aggressionen.Aus einigen Studio ging hervor, dass viele Kinder und Jugendliche zu brutalen Taten neigen, weil sie nicht genug beachtet werden und sich alleine fühlen. Des weiteren ist es durch keine Studie die beweisen das Killerspiele einen Schlechten Einfluss auf Kinder und Jungendliche haben. Wenn man eine Langzeitstudie machen würde würde kann man erst genau sagen welche auswirkungen solche spieler auf Kinder und Jugnetliche haben.
    Meisntens ist es so das Kinder/Jugendliche wo die Lehrer und Erziehungsberechtigten überfordert sind zu Aggressionen neigen.Dies bemerkt man oft bei Hyperaktiven Kindern oder Jugendlichen den es schnell langweilig wird und so auf Dumme Gedanken kommen. Das ging auch aus einem Test hervor, wo mehrere Jungendliche und Kinder mit ADHS geprüft worden sind, wie sie in langweile Situationen reagieren.Führ mich ist jedoch das Stärkste Argument das so der Schmugel von Killerspielen steigt. Wenn jemand ein Spiel unbedingt spielen möchte hindern einen auch keine Gesetze daran. Das geht auch aus einer Studie der Polizei hervor wo verbotene Spiele wie z.B. Manhunt vermehrt gefunden wurde. Weil die Nachfrage von Spielern so groß war, dass man damit ein Gutes Geschäft machen konnte.
    Im großen und ganzen finde ich ein Verbot von Gewaltspielen sinnlos,weil es immer einen Weg geben wird an die Spiele zukommen und wenn nicht durch legalem wege dann auf illegalem. Ich fände eine Bessere Aufklärung und umgang mit solchen spielen sinnvoller und gehaltvoller.

    • Also, an deiner Erörterung finde ich gut das du dich wie man sieht gut damit auseinandergesetzt hat. Es fehlt aber die Überleitung vom Anfang zu den ersten Argumenten. Außerdem hast du etwas wenige Argumente dafür sondern hast dich mehr auf die Argumente dagegen Konzentriert. Mal abgesehen von den 10.000 Rechtschreibfehlern finde ich die Erörterung ganz gut, die Argumente die du hast sind gut ausformuliert und auch in meist Studien festgehalten. Der Übergang von Pro zu Contra ist auch sehr gut gestaltet. “Doch reichen diese Argumente um ein Verbot von Killerspielen durchzusetzen?”
      Fazit: Ich finde die Erörterung gut 🙂

    • Hallo Tom,
      du hast eine sehr schöne und gehaltvolle Erörterung geschrieben. Ich meine ebenfalls das ein verbot von Killerspielen die man übrigens auch Ego Schooter nennt sinnlos.

  22. Abtreibung ja oder nein?
    In Deutschland finden jährlich ca. 107.000 Abtreibungen bei Frauen statt. Die betroffenen sind meistens junge Mädchen. Deshalb werden wir uns jetzt mit dem Thema auseinander setzten.
    Zuerst komme ich zur Antithese. Stark belastend ist für Frauen, dass sie bei so einem Eingriff schwere Depressionen bekommen können. Sie bekommen Schuldgefühle und sind im Glauben sie hätten ihr Kind umgebracht. Ein weiteres negatives Argument ist, das das Kind Schmerzen erleidet. Der Fötus wird ausgeschabt oder ausgesaugt, dies fügt dem Kind Schmerzen zu und führt zum Tod. Außerdem muss man einwenden, dass eine Abtreibung hohe Kosten beansprucht. Nachdem nun die Contraargumente verdeutlicht wurden möchten wir auf die Proargumente genauer eingehen. Für Frauen die ein Kind noch nicht in Planung hatten ist dieser Prozess sehr hilfreich. Da sie sich die Kosten eines Kindes ersparen können und ihren weiteren Lebensweg erfolgreich beenden können. Es gibt nicht mehr so viele junge Frauen, die mit der Rolle als Mutter überfordert sind. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wenn die Mutter sich nicht überwindet eine Abtreibung zu vollziehen und dann das Kind bekommt dieselbe Liebe bekommt wie ein anderes gewolltes Kind. Einer der schlimmsten Ereignisse ist wenn eine Frau durch eine Vergewaltigung schwanger wird. Da ist eine Abtreibung eine optimale Hilfe, da sie nicht mit dem Frust weiterleben muss.
    Wir sind zu dem Entschluss gekommen das eine Abtreibung in manchen Fällen nützlich sein kann. Sie hilft vor allem jungen Frauen, die ungewollt schwanger wurden, ihre Zukunft zu ordnen.

  23. Soll das 24 Stundenrennen auf dem Nürburgring weiter statt finden?
    Seit einiger Zeit wir diskutiert ob das 24 Stundenrennen auf dem Nürburgring abgeschafft werden soll. In meiner Erörterung werde ich Pro und Contra zu dem Thema vorstellen.
    Ich stelle euch erst die contra Seite zu dem Thema vor. Wenn das 24 Stunden abgeschafft wird ist das Umweltschonender und besser für die Umwelt, weil weniger CO² in die Luft geblasen wird. Es wird zudem weniger Treibstoff verbraucht und kann für wichtige Sachen benutzt werden. Nach dem 24 Stundenrennen liegt viel Müll um die Strecke liebt und liegen bleibt. Für die Bewohner die neben dem Nürburgring leben ist es wenn das Rennen statt findet enorm laut wegen dem Motorengeräuschen aber auch durch herumfliegende Helikopter und die Personen die das Rennen gucken. Die Personen werden laut Musik hören und andere laute Sachen machen die die Anwohner stören könnte. Für das 24 Stundenrennen spricht aber, dass das Rennen für viele egal wie alt sie sind ein wichtiger Termin ist. Dafür spricht auch das das Rennen mit eins der größten der Welt ist. Genauso groß und gefragt wie 24 Stunden von le Mans und 24 Stunden von Spa. Bei dem Rennen werden viele verschiedene Antriebsarten getestet wie zum Beispiel: Gas betriebene Autos, Hybrid betriebene Autos. Ich finde wenn einmal im Jahr das Rennen statt findet kann man mal eine Ausnahme machen. Wenn das statt findet verdient der Nürburgring viel Geld. Bei dem Rennen werden viele Firmen vorgestellt die auf dem Autos Werbung machen.
    Meiner Meinung nach soll das 24 Stundenrennen auf dem Nürburgring weiter statt finden. Es ist eine große Tradition für viele Personen die jedes Jahr dahin fahren.

    • Ich bin auch deiner Meinung, da der Nürburgring ja Geld braucht und es auch nur einmal im Jahr ist. Außerdem wird die Umwelt durch andere Sachen genau so stark beschmutzt und wenn da auch hybrid Autos mitfahren sehen auch viele, dass es auch umweltschonende Arten von Autos gibt. Aber ich glaube ,dass viele Bewohner die Veranstaltung genießen und auch selbst da zu gucken.

  24. Sollte unsere Schule provozierende Worte auf dem T-Shirts verbieten?
    Durch schulische Erfahrungen, haben wir letzte Woche mitbekommen, dass ein Mitschüler sein unangebrachtes T-Shirt gegen ein sogenanntes Schul T-Shirts umtauschen musste.
    In der folgenden Erörterung werden wir weiter auf das Thema eingehen.
    Wir beginnen nun mit der Antithese und werden ein Paar Argumente auflisten.
    Viele Lehrer finden, dass solche Aufschriften verboten werden sollten, da diese unangebrachten Aufschriften nicht in der Schule erwünscht sind.
    „Die Schüler mit solchen Aufschriften zeigen kein Respekt und wissen meistens noch nicht was diese Wörter bedeuten.“, sagte ein Lehrer der Realschule.
    Ein weiteres Argument ist, dass kleinere Kinder so schneller diese Wörter lernen und es dann auf dem Schulhof durch die Gegend brüllen, obwohl sie nicht wissen was es bedeutet.
    In den nun folgenden Argumenten werden wir unsere Meinung erläutern die gegen die Schul T-Shirts sind.
    Da es nur um eine Aufschrift geht, ist das doch eigentlich ziemlich egal was auf den T-Shirts drauf steht.
    Man muss es sich ja nicht durchlesen und kann es einfach ignorieren.
    Unsere eigene Meinung zu dem Thema ist, das Schul T-Shirts unnötig sind, da viele Lehrer es eh nicht beachten und so die T-Shirts unbenutzt bleiben, deshalb kann man diese Regel auch ganz weg lassen.

    • ES gibt aber auch T-Shirts mit rassistischen Sprüchen und rechten Parolen und da finde ich es nicht egal. Denn dadurch werden andere Schüler beleidigt.

    • Hey wir teilen eure Meinung auch da wir finden das durch das Verbot der eigenen Kleidung (die als unangemessen angesehen wird) die Persönlichkeitsrechte eingeschränkt werden und man seinen eigenen ,Lifestyle’ nicht mehr richtig vertreten kann. Natürlich ist es auch klar das man weder rassistische oder zu freie Kleidung anziehen sollte, aber oft gehen die Lehrer nach ihrer eigenen Meinung und übertreiben damit oft maßlos. Wir hoffen also das die Lehrer etwas zur Besinnung kommen und uns bald unsere eigene Kleidung die WIR gerne anziehen auch tragen dürfen.
      #machtweiterso!#induvidualität#freiesmeinungsrechtfüralle!###

  25. Sollte es erlaubt werden, dass homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen?
    Schon seit langer Zeit steht die Diskussion im Raum ob homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen. Mittlerweile ist diese Diskussion „unter den Teppich gekehrt“ worden, aber sie wurde immer noch nicht konkret geklärt.
    Ob das es gut oder schlecht wäre, wenn homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen werde ich in der folgenden Erörterung mit Argumenten erklären.
    Zunächst nenne ich Argumente die dagegen sprechen, dass homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen.
    Die Kinder die von homosexuellen Paaren adoptiert werden könnten in der Schule gemobbt werden, da es anfangs wahrscheinlich eine große Ungewohnheit ist und viele Kinder mit heterosexuellen Eltern dies nicht akzeptieren. Außerdem könnten die Kinder Probleme bekommen, weil sie nicht wissen mit welchem Elternteil sie über bestimmte Probleme reden können. Zum Beispiel das Mädchen zur ihrer Mutter gehen, wenn sie Probleme haben und Jungs zum Vater. Aber bei homosexuellen Eltern ist das schwieriger. Ebenfalls gibt es auch viele Leute, die die Homosexualität generell nicht akzeptieren. Sie werden sogar aggressiv und beleidigen sie massiv.
    Jetzt nenne den Argumenten die dafür sprechen, dass homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen.
    Von Anfang an würden die Kinder dran gewöhnt werden und daher würden sie auch mit dem Thema Homosexualität offen umgehen. Ebenfalls gibt es in Deutschland viele Haushalte wo einfach die finanziellen Mittel fehlen und sie daher ihren Kindern nichts bieten können. Für Kinder ist auch ein gutes Umfeld wichtig, da es viele Kinder gibt die in miserablen Haushalten leben. Es gibt sogar haufenweise Kinder die in Heimen leben, weil sie ihre Eltern verloren haben oder sie nicht wissen wer ihre Eltern sind. Daher wäre es besser wenn sie endlich Eltern hätten, die sich um sie sorgen. Es wäre doch egal ob ihre Eltern homosexuell oder heterosexuell sind. Die Hautsache ist das sie die Kinder lieben und sich um sie sorgen.
    Ich bin der Meinung, dass man erlauben soll das homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen. Vielleicht gäbe es dann auch weniger Kinder in Heimen.

  26. Leben in Königsfeld in der Eifel – schön oder eher nicht so schön?
    Königsfeld gibt es schon seit 1012 Jahren. Der Ort liegt in der Eifel/ Rheinland-Pfalz.
    Königsfeld hat ca. 700 Einwohner. Jedes Jahr ist eine Kirmes und alle fünf Jahre findet eine historische Kirmes im Dorf statt. Aber ist es wirklich so schön in einem kleinen Dorf zu leben? Dazu werde ich in der folgenden Erörterung mit Pro und Contra Argumenten erläutern.
    In Königsfeld gibt es seit paar Jahren das Vinxtbach Cafe, da kann man einiges kaufen (Brot, Süßes usw.). Es ist eine schöne Umgebung wo man viel Natur hat und viele Wanderwege gibt, wo man im Sommer bei schönem Wetter gut spazieren gehen kann. Es ist nicht alles aneinander gequatscht als in der Stadt wo Haus an Haus steht. In einem Dorf ist es leiser und Sauber als in einer Stadt wo es meist eher lauter und dreckiger ist. Es gibt viele Vereine auch für Jugendliche zum Beispiel die DJK und den Junggesellenverein.
    Nun komm ich zu den Argumenten die dagegen sprechen dass es in einem Dorf nicht so schön ist zu leben.
    Man kann in einem Dorf nicht so viel machen wie in einer Stadt da ist es oft sehr langweilig. Es gibt nicht so viele Läden nur 1 bis 2 Stück. In einem Dorf ist man sozusagen auf ein Auto drauf angewiesen zu sein da man erstmal in die Stadt kommen muss um Lebensmittel einkaufen zugehen. In Königsfeld kann man nicht einfach weg fahren da es keinen Bahnhof gibt. Für Jugendliche wäre es also nicht so einfach zu Freunden zu fahren. Aber es gibt auch nicht so viele Jugendliche, in einem Dorf leben eher ältere als jüngere Menschen. Für Jugendliche gibt es kaum was da ist es in einer Stadt was anders da gibt es mehrer Möglichkeiten.
    Da komm ich zum Entschluss, dass es für jüngere Leute nicht so schön ist in einen Dorf zu leben und es eher langweiliger finden. Es kann aber auch sehr schön sein, aber Jugendliche fänden es besser wenn sie einen Bahnhof und mehr Läden in ihrer Nähe hätten. Für ältere Menschen wäre das Dorf schöner da es mehr Wandermöglichkeiten gibt und es da leiser ist und sie ihre Ruhe haben wollen.

  27. Zigaretten-Werbung
    Sollen die Zigaretten-Werbungen in Europa abgeschafft werden? Zurzeit sind viele Politiker
    am diskutieren ob die Zigaretten-Werbungen im Fernseher laufen sollen oder auf Zigaretten Packung gezeigt werden sollen.
    In dieser Erörterung möchte ich die Pro und Contra punkte aufzählen. Wenn die Zigaretten-Werbungen öffentlich zusehen ist werden vielleicht vielen klar was Zigaretten aus einem machen können. Dadurch werden
    viele Jugendliche (Mädchen) aufhören zu rauchen, wenn Sie die abschreckenden Bilder
    sehen. Die Bilder wirken bestimmt sehr stark für ältere Frauen und jüngere Mädchen ein.
    Die Zigaretten-Werbungen sollen durch geführt werden. Die anderen möchten das die
    Zigaretten-Werbung abgeschafft werden sollen. Sehr viele Jugendliche von 16-20J.
    interessieren diese Werbungen nicht, weil Ihnen in diesen Jahren egal ist was mit ihrem Körper, passiert weil sie nur an Partys, Alkohol und Drogen denken.
    Ich finde das die Zigaretten-Werbung gezeigt werden sollen weil sie werden bestimmt
    Vielen Raucher und Raucherinnen davor abhalten aufzuhören und gar nicht anzufangen.
    Durch die Werbungen werden auch weniger Steuereinnahmen eingenommen.

  28. Sollen I Pads im Unterricht eingeführt werden
    Momentan ist die Frage in den Medien ob I Pads an Schule eingeführt werden sollen. Ein Zitat von der Geschäftsführerin des Forschungsschwerpunkts Medienkonvergenz an der Johannes-Gutenberg- Universität Mainz heißt “Es setzt sich unter den Pädagogen immer stärker die Erkenntnis durch, dass wir auf jeden Fall zeitgemäß unterrichten müssen.” Im weitern werde wir die Argumente beschreiben die dagegen sprechen.
    Eine ungünstige Folge ist, dass die Schüler durch die I Pads im Unterricht abgelenkt werden können, da die Versuchung Spiele zu spielen sehr groß ist. Nachteilig ist auch dass, die Rechtschreibung durch das Schreiben an i Pads schlechter wird, weil man durch die Rechtschreibhilfen nicht mehr auf eine korrekte Rechtschreibung achtet. Negativ zudem ist dass, keine Kommunikation unter denn Schülern mehr stattfindet. Denn es werden nur noch E-Mails geschrieben.
    In unseren bisherigen Überlegungen standen die Nachteile im Vordergrund jetzt werden wir die Vorteile erläutern.
    Positiv zu bewerten ist, dass nicht so wohlhabende Familien sich keine teuren Schulbücher kaufen müssen, da man sich nur einmal ein I Pad kaufen oder von der Schule ausleihen müsste. Nützlich ist zudem, dass der Unterricht durch die I Pads interessanter gestaltet wird, zum Beispiel durch Spielerisches lernen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Antworten schnell im Internet recherchiert werden können. Dadurch wird das Algemeinwissen der Schüler größer. Positiv ist zu bewerten, dass die Schüler keinen schweren Schulranzen mehr tragen müssen, denn es gibt keine schweren Schulbücher und Hefte mehr die man jeden Tag mitbringen muss.
    Wir schlagen daher vor dass I Pads im Unterricht eingeführt werden sollen, da man an Schulen zeitgemäßigter unterrichten solle.

    • Die Einleitung ist sehr gut gelungen und der Übergang von Antithese zu These auch. Aber es sind auch einige Rechtschreibfehler in der Erörterung enthalten. Außerdem finde ich nicht das ein Ipad billiger ist als Schulbücher. Denoch ist eure Eröterung gut gelungen;)

    • Deine Erörterung finde ich gut, dass du dich wie man sieht gut damit auseinandergesetzt hat und sie ist sehr gut geschrieben und inhaltlich sind die Argumente sehr aussagekräftig. Es sind aber auch einige Rechtschreibfehler vorhanden. Im Großen und Ganzen finde ich, dass die Erörterung gelungen ist.

  29. Energiewende zu erneuerbaren Energien
    „Dass wir die Solar-Technik lange komplett abgelehnt haben, war aus heutiger Sicht ein Fehler.“ Solche Zitate hört man immer wieder, so langsam geht die Energiewende los und der ruf nach erneuerbaren Energien wie zum Beispiel Solar- und Photovoltaikanlagen wird immer lauter. In der folgenden Erörterung werde ich ein paar Argumente dafür sowie dagegen aufführen und auf die frage, sollten mehr erneuerbaren Energien gebaut werden eingehen.
    Die erneuerbaren Energien verbrauchen viel Platz, ein gutes Beispiel dafür sind die Solarparks oder auch Windparks. Dazu können sie nicht überall gebaut werden. Solarparks können zum Beispiel nicht gut in Gebirgen oder auf weichem Boden gebaut werden. Außerdem macht es wenig sinn Windparks anstatt an die Nord- und Ostsee zu bauen mitten ins Land zu setzten, da im Norden an der Küste eindeutig mehr Wind ist. Des Weiteren sind die Kosten von diesen neuartigen Wind- und Solarparks sehr hoch, da die Technologien noch nicht genügend erforscht wurden und dadurch die Herstellung von Solar- und Photovoltaikanlagen sehr teuer. Ich finde auch nicht gut, dass eventuell die Natur durch solche erneuerbaren Energien beeinflusst wird. Es könnte zu massiven Waldrodungen führen, um zum Beispiel die Solarparks zu bauen. Für die Windräder müssten noch externe Energiespeicher gebaut werden, damit falls der Wind mal weg ist nicht direkt das Licht aus geht. Außerdem scheint die Sonne auch nicht immer weshalb dasselbe auch für die Solaranlagen gilt. Ein weiterer Punkt dagegen ist der momentan wirklich extreme Preis den man für Solaranlagen hinlegen muss. 10m² kosten im durchschnitt 2.150,00 €, was für „normalos“ unbezahlbar ist.
    Das waren die Argumente gegen die Energiewende zu erneuerbaren Energien, nun folgen die Argumente dafür. Ein wichtiger Punkt für die Energiewende ist, dass das Tierreich und die Umwelt nicht durch CO² oder atomische Abfälle belastet werden. Denn wenn irgendwann die ganzen Endlager für sie voll sind, wird es ein Problem geben, weil keiner weiß wohin mit dem ganzen Abfall. Die erneuerbaren Energien hingegen brauchen meist nichts mehr als Sonne und Wind um Energie zu produzieren. Des Weiteren braucht man keine Fossilen Brennstoffe wie Kohle. Außerdem ist es auch wichtig, dass wir eine saubere Umwelt für unsere Nachkommen hinterlassen, denn uns gehört die Welt nicht und wir können auch nicht machen mit ihr was wir wollen. Für die Energiewende spricht auch, dass Deutschland eine art Vorbildsfunktion in dieser Rolle spielt. Deutschland ist das erste Land weltweit was versucht komplett auf erneuerbare Energien umzusteigen. Wenn wir scheitern, werden es die anderen Länder es erst gar nicht versuchen. Das Beste finde ich ist aber, dass man sozusagen unbegrenzte Energieressourcen hat, ich meine wenn die Sonne mal weg ist interessiert uns wohl unsere Energie am wenigsten. Solange die Sonne auch scheint wird es immer Wind geben, da das eine mit dem anderen zusammenhängt.
    Ich finde die Bundesregierung sollte sich mehr um die Förderung der erneuerbaren Energien kümmern, denn auch wenn in ferner Zukunft wird es irgendwann keine fossilische Brennstoffe geben.

  30. Sollte die EM 2020 in Unterschiedlichen Ländern stattfinden?
    In letzter Zeit wurde viel darüber geredet, ob die EM 2020 in unterschiedlichen Ländern stattfinden sollte. „Wem das nicht gefällt, der muss ja nicht mitspielen“, Zitat Michel Platini.
    In der folgenden Erörterung werden wir über dieses Thema berichten.
    Ja, die EM 2020 sollte in verschiedenen Ländern stattfinden, weil dies Kostengünstiger ist. Denn es müssen keine neuen Stadien gebaut werden. Außerdem können sich auch kleinere Länder Gastgeber nennen. Auf Grund der Tatsache, dass die EM in 13 verschiedenen Ländern stattfinden soll. Des Weiteren gibt es auch keinen Stress, weil es keine Unterkunftsprobleme gibt und keine neuen Stadien gebaut werden müssen. Ein weiterer Grund dafür ist, dass in ganz Europa ein Fußballfeeling zu Spüren ist. Da Überall Fußball gespielt wird und jedes Land ein Teil der EM ist. Dies waren Argumente dafür, dass die EM 2020 in unterschiedlichen Ländern stattfinden soll. Nun folgen die Argumente dafür, dass die EM 2020 nicht in verschiedenen Ländern stattfinden soll. Die Em 2020 sollte nicht in verschiedenen Ländern stattfinden, weil die Reisezeiten für die einzelnen Mannschaften je nach Austragungsort sehr lange sind. Wenn z.B. eine Mannschaft in Schweden spielt und dann 2 Tage später in Portugal. Unter anderem können ja auch nicht in jedem europäischen Land Spiele ausgetragen werden. Vorrausichtlich werden sich dann die Länder um die Austragungsorte streiten. Außerdem kommen die Mannschaften nicht zur Ruhe. Weil sie nämlich dauernd am Reisen sind.
    Zusammenfassend möchten wir damit sagen, dass wir nicht begeistert sind von dieser Idee.
    Für die Zukunft hoffen wir, dass dieses Konzept einmalig bleibt.

  31. Legalisierung von Cannabis
    -von Janek&Lena
    Cannabis gilt laut des Betäubungsmittelgesetz als Droge, es hat eine bewusstseinsverändernde Wirkung und dient dem Konsumenten als Entspannungsmittel. Cannabis ist allerdings illegal in Deutschland darf aber konsumiert werden (nur der Besitzt ist verboten).Nun sind aber viele Leute dagegen das Cannabis illegal ist und so sind in letzter Zeit viele Diskussionen darüber entstanden ob dies berechtigt ist oder nicht.
    Natürlich gibt es viele Argumente die dafür sprechen das Cannabis illegal ist und es weiter bleibt. So wird Cannabis von den meisten Leuten als Einstiegsdroge bezeichnet die dazu verleiten soll härtere Drogen wie Acid, Heroin, Kokain oder Crystal Meth zu nehmen. Es gibt viele Leute die weil sie Cannabis konsumiert haben abgerutscht sind und dieses auch zugegeben haben. Ein weiterer Grund warum Cannabis illegal bleiben sollte ist das wenn Cannabis legal konsumiert werden darf die Abhängigkeitsrate steigen kann. Dies wäre besonders dann nicht gut wenn die Konsumenten Cannabis konsumieren würden welches mit Gentechnik belastet ist oder gar ein reines Laborprodukt ist. Was auch noch möglich ist, ist das durch eine Legalisierung der Schwarzhandel sprich das zu teure verkaufen von Cannabis durch Drogenkartelle passieren kann da wenn es zu einer Legalisierung kommen sollte, Deutschland sich wahrscheinlich an den Niederlanden orientieren wird und das Coffeeshop Prinzip einführt. Außerdem könnte es ‚nicht Kiffer’ zum kiffen animieren.
    Trotz Alledem sind unzählige Menschen für die Legalisierung was z.B. hunderte von Petitionen zeigen die im Internet kursieren die besonders von den jüngeren Generationen unterschrieben werden die gute Erfahrungen mit Cannabis gemacht haben. Wenn man sich einmal die Geschichte und den Herkunftsort von Cannabis anguckt dann sieht man das es eine alte Tradition ist es zu rauchen. Es würde des Weiteren viel gesünder werden zu kiffen da man kontrolliertes Cannabis kaufen könnte und kein gestrecktes mehr in welchem vielleicht tödliche Substanzen enthalten sein könnten. Zusätzlich positiv zu bewerten ist das Cannabis viel gesünder als Zigaretten oder Alkohol ist und beispielsweise Krebs- oder Aidspatienten Schmerzlinderung bringen kann und in manchen Fällen sogar heilende Wirkung hat.
    Der Staat könnte dazu auch noch eine Cannabissteuer erlassen und somit die Staatskasse aufstocken. Aber das Argument welches am Ausschlagsgebenden für eine Legalisierung ist, ist das wenn man mit Cannabis verantwortungsvoll umgeht weder die eigene noch die Gesundheit von anderen gefährdet werden kann.
    So kommen wir zu dem Schluss das Cannabis legalisiert werden sollte, da es nicht nur eine lustige und entspannende Erfahrung ist sondern auch eine Lebenseinstellung.
    #LetsgetMedicated

    • Man sollte sich bei diesem Thema schon echt drüber Schlau machen wenn man sich dieses Thema aussucht. Wie soll denn bitte Krebspatienten eine Heilung durch Cannabis erfolgen??
      den Rest sagt der Luca jetzt dazu 😉

    • Also wenn Ihr schon eine Erörterung über dieses Thema schreibt solltet Ihr euch vorher mal genauer über dieses Thema informieren. Weil den Schwachsinn den Ihr hier von euch gebt in dieser Erörterung kann sich echt niemand geben und dabei betone ich Niemand. Ich nenne nun ein paar Sachen die Quatsch sind:
      1.Es gibt viele Leute die weil sie Cannabis konsumiert haben abgerutscht sind und dieses auch zugegeben haben
      2.wenn Cannabis legal konsumiert werden darf die Abhängigkeitsrate steigen kann.
      3.Gentechnik belastet ist oder gar ein reines Laborprodukt ist???? Also Bitte ist,dass euer ernst?
      4.durch eine Legalisierung der Schwarzhandel sprich das zu teure verkaufen von Cannabis durch Drogenkartelle passieren kann
      Also das ne ist echt totaler Müll! Entschuldigung aber hier kann ich auch nicht mehr sachlich bleiben. Es wird höchstens billiger und der Schwarzmarktanteil sinkt.
      5.kein gestrecktes mehr in welchem vielleicht tödliche Substanzen enthalten sein könnten. A: #Blööööööödsinn!
      6. positiv zu bewerten ist das Cannabis viel gesünder als Zigaretten. Ne ganz sicher nicht ,wenn man schon solche Substanzen zu sich nimmt, sollte man auch darüber Bescheid wissen.
      Cannabis ist schädlicher.
      7.Cannabis verantwortungsvoll umgeht weder die eigene noch die Gesundheit von anderen gefährdet werden kann. #Alter ( Keine Ahnung!)
      8.Lebenseinstellung. Also wenn es bei euch zu einer Lebenseinstellung gekommen ist ? Würde ich in die Klinik fahren .

  32. Gehört Köln in die 1.Bundesliga?
    Derzeit ist der 1.FC Köln mit 4 punkten Vorsprung der erstplazierte in der 2.Bundesliga. Wenn das so bleibt steigen sie nach Saisonende in die 1.Bundesliga auf. Viele fragen sich nun ob der 1.FC Köln in die 1. Bundesliga gehört oder nicht. In dem folgenden Text werden wir euch ein par pro und contra Argumente dazu vortragen.
    Ein Nachteil ist, dass Köln nicht die Qualität für die 1.Bundesliga hat. Damit meinen wir, dass der Verein schnell durch hohe Niederlagen gedemütigt werden könnte. Zudem ist der Kader noch nicht Bundesligatauglich, weil die anderen Vereine mit qualitativ besseren Spielern glänzen können. Außerdem kann der 1.FC Köln schnell durch die Erwartungen auf die Championsleague von den Fans unter druck gesetzt werden, wenn sie etwas länger in der Bundesliga spielen und ein par spiele gewinnen. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Verein von manchen nur als Karnevalsverein gesehen wird und so nicht so richtig ernst genommen werden kann.
    Jetzt kommen wir zu den Argumenten die dafür sprechen das Köln in die 1.Bundesliga gehört.
    Ein guter Grund dafür ist, das der Kader des 1.FC Köln noch sehr jung ist, was dafür spricht das die Spiel alle Fit sind und ihr Leistung im laufe der Zeit noch aufbauen können. Zudem hat der1.FC Köln gute Nachwuchstalente, die den erhalt der 1.Bundesliga für Köln sichern könnten. Positiv zu bemerken ist außerdem, dass die Fans von Köln gute Stimmung machen egal wie es für ihren verein steht und außerdem ist dieser Verein ein Traditionsverein, das heißt er war der erste der erste deutsche Meister oder es auch war auch immer ein Spieler in der Deutschen Nationalmannschaft abgestellt war.
    Unsere Meinung darüber ist, dass Der 1. FC Köln in die 1.Bundesliga gehört, weil wie oben schon genannt es ein Verein ist, der immer gute Stimmung macht und zudem noch ein Traditionsverein ist. Außerdem denken wir das die Nachwuchstalente des 1.FC Köln den verbleib in der 1. Bundesliga sichern können.

    • Ich bin der gleichen Meinung wie ihr. Der 1.FC Köln gehört in die 1. Liga da sie besser spielen als alle anderen Vereine der 2.Liga. Die Fans sollten nur nicht zu große Erwartungen haben, denn die Vereine der 1. Liga sind halt 1 Klasse besser als die in der 2.. Falls es in der 1.Liga nicht klappt steigen sie wieder ab aber sie haben es wenigstens probiert.

  33. Führerschein ab 16 ?
    In letzter Zeit gab es die Diskussion, ob man den Autoführerschein schon ab 16 bekommen sollte. „Ein klipp und klares Nein. So ein Unfug!“ Zitat von Peter Ramsauer (Verkehrsminister). In der folgenden Erörterung werden wir das Thema näher bringen.
    Für den Führerschein ab 16 sprechen folgende Argumente. Zum einen, dass die Jugendlichen ihren Ausbildungsplatz leichter erreichen, da die meisten mit 16- 17 ihre Ausbildung beginnen und so leichter hinkämen. Ein weiteres Argument ist, dass man nicht mehr auf Eltern oder öffentliche Verkehrsmittel Rücksicht nehmen brauch und so flexibler wäre. Desweiteren möchte ich nennen, dass es die Selbstständigkeit und Flexibilität enorm fördert, da man selber fährt und sehr viel Verantwortung trägt. Außerdem könnte man die Führerscheinprüfung schwieriger gestalten, sodass nicht jeder „Kindskopf“ den Führerschein sofort bekommt.
    Nun kommen wir zu den Argumenten, die gegen den Führerschein ab 16 sprechen.
    Zum einen gibt es noch andere Fahrmöglichkeiten, wie zum Beispiel Mofas, Mopeds, Fahrräder oder ähnliches. Auch dagegen spricht, dass 16-jährige nicht so weit sind wie 18-jährige, sie haben nämlich mehr Lebenserfahrung und Verantwortungsbewusstsein. Ein weiteres Argument ist, dass Autobahnen und Straßen überfüllt sein, da viel mehr Leute Auto fahren würden. Dazu kommt noch das ein 16-jähriger nicht in der Lage ist es zu finanzieren, da man noch nicht alle arbeiten machen darf. Außerdem besagt eine Studie, dass gerade Fahrer unter 25 Jahren die meisten und schlimmsten Unfälle bauen.
    Zusammenfassend sagen wir, dass das Autofahren weiterhin erst mit 18 sein soll.
    Wir schließen uns der Aussage von dem Verkehrsminister Peter Ramsauer an, da es zu mehr Unfällen kommen würde und es die Umwelt belasten würde.

    • Die Erörterung ist sehr gut geschrieben und inhaltlich sind die Argumente sehr aussagekräftig wie zum Beispiel: “Außerdem könnte man die Führerscheinprüfung schwieriger gestalten, sodass nicht jeder „Kindskopf“ den Führerschein sofort bekommt.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.