Feb 28

HuS 9: Wohnungsmarkt im Kreis AW

Wohnungsmarkt im Kreis AW
Jede Woche findest du eine Vielzahl von Wohnungsanzeigen in der Presse – ob in der Tageszeitung oder in den hier im Ahrkreis ausgeteilten kostenlosen “Wochenblättchen”.
Schau dir die exemplarisch ausgesuchte Seite “Immobilien aktuell” aus dem “Blick aktuell” vom  28. Februar 2018 an und versuche einmal mit Hilfe der Tabellenkalkulations-Software Excel (die du ja schon bei der Wohnungseinrichtung kennen lernen durftest) Durchschnittspreise für das Wohnen im Kreis Ahrweiler zu ermitteln.
Deine Aufgaben:
1.) Was bedeuten die Abkürzungen in den Immobilienanzeigen? Erstelle eine Tabelle in einer Word-Datei mit diesen Abkürzungen und versuche die Bedeutung mit Hilfe von Google zu erklären. Achte dabei auch auf eine saubere grafische Gestaltung der Tabelle. Speichere diese Datei in deinem HuS-Ordner unter dem Namen “Abkürzungen in Wohnungsanzeigen”.
2.) Erstelle als Nächstes eine Excel-Datei mit 16 der 18 rot umrandeten Wohnungsangeboten (bei 2 Angeboten findest du keine Kaltmiete – Meckenheim zählen wir mal großzügig mit zum Kreis AW) und speichere sie in den gleichen Ordner unter dem Namen “Wohnungsmarkt im Kreis Ahrweiler 2018”:
HuS 9: Wohnungsmarkt im Kreis AW

Als Wohnort gibst du bitte die jeweilige Stadt bzw. Ortsgemeinde ein, d.h. du ordnest die Stadtteile den Städten zu: Bad Bodendorf ist dann Sinzig, Löhndorf ist Sinzig etc…
Den Kaltmiete-m²-Preis berechnest du folgendermaßen:
–> [ =Zelle “Preis KM in €”/Zelle “Fläche in m²” ]
Wenn du alle 18 Wohnungen eingeben hast, sortierst du bitte die 2. Spalte alphabetisch und errechnest in den Orten, in denen mehrere Wohnungen angeboten werden, den Durchschnittspreis (= Summe des Kaltmietpreises pro m² der betreffenden Wohnungen durch Anzahl der Wohnungen) sowie einen Gesamt-Durchschnittspreis.

3.) Gestalte mit den recherchierten Ergebnissen eine Grafik in Excel.
4.) Versuche die unterschiedlichen Mietpreise zu erklären.

Als Hilfe kannst du folgende PDF-Datei mit Angeboten des “Blick aktuell Kreis Ahrweiler” benutzen oder besuche eine Immobilien-Webseite, wie z.B. www.immobilienscout24.de oder auch die Immobilien-Angebote der Kreissparkasse Ahrweiler oder der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel.
Gibt es weitere Informationsmöglichkeiten?

Viel Erfolg…

Feb 18

Landtagswahlen RLP 2016 – "Kandidaten"

“Unsere Kandidaten”Unserer Wahlkreise
Hier die Kandidaten der beiden Wahlkreise im Kreis Ahrweiler:
Wahlkreis 13 – Remagen/Sinzig
umfasst vom Landkreis Ahrweiler die verbandsfreien Gemeinden Remagen und Sinzig sowie die Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal

* keine offizielle Wahl-Webseite gefunden…
Wahlkreis 14 – Bad Neuenahr-Ahrweiler
umfasst vom Landkreis Ahrweiler die verbandsfreien Gemeinden Bad Neuenahr-Ahrweiler und Grafschaft sowie die Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr

* keine offizielle Wahl-Webseite gefunden…
Falls ich irgendeinen Socialmedia-Auftritt übersehen haben sollte, bitte ich um Benachrichtigung.
Aufgaben:

  1. Bearbeite das Arbeitsblatt  “Wahlwerbung im Internet 2016”.
  2. Verfasse aus dieser stichwortartigen Kritik einen zusammenhängenden Text, in dem du die Socialmedia-Auftritte bewertest. Poste diesen Text als Kommentar (unten auf “Leave a reply” klicken). Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen und den ersten Buchstaben deines Nachnamens an – du musst auch keine E-Mail-Adresse angeben.
Mrz 26

"Das Bürgermeisterspiel" Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wahlkampf 2010Am 25.04.2010 finden in Bad Neuenahr-Ahrweiler Bürgermeisterwahlen statt, nachdem der bisherige Bürgermeister für einen anderen Job seinen Stuhl räumt. Die ersten Plakate “verschönern” zurzeit bereits die Kurstadt. Geworben wird mit Slogans wie “Für und mit Menschen“, “Bürgermeister für alle“, “Bürgermeister mit Herz” oder “Mit Ihnen, für Sie“.
Mein Top-Slogan ist allerdings “Rainer von uns” – hier blinzelt etwas Kreativität und auch Mut… Vielleicht kann man “dem Rainer seine” Kampagne ja noch weiter ausbauen: “Rainer für alle – alle für Rainer”
Aber wer im der “Web 2.0”-Ära etwas auf sich hält, erstellt auch einen Webauftritt – eine Wahlwerbe-Webseite.
Und diese Webauftritte, soweit vorhanden, sollt ihr untersuchen. Erstellt erst einen eigenen Kriterienkatalog zur Beurteilung.
Hier die Links zu den Kandidaten (in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen):

Werden Jugendliche durch die Wahlwerbeseiten angesprochen? Geht der Kandidat inhaltlich auf Kinder oder Jugendliche ein? Werden die Möglichkeiten eines Wahlauftritts im “Web 2.0”, wie z.B. Interaktivität, multimediale Contents, Twitter etc.,  genutzt?
Erstelle für jeden Kandidaten eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen, die du dem Kandidaten auch mailen kannst.
Hier ein Arbeitsblatt für den Einstieg:  Bürgermeister-Wahlkampf 2.0
Ergänzung am 08.04.2010: Habe gerade bei den Referrer dieser Webseite gesehen, dass sogar bei “Suckerprod” über die Wahlen diskutiert wird. Wusste gar nicht, dass Suckerprod noch existiert… –> Link