Jun 22

Klassen 8: „Mein Praktikum“

“Mein Praktikum”

Hineinschnuppern in Arbeitswelt

Auftrag: Gestalte für eine Mindmap, mit der du uns dich und dein Paktikum vorstellst:

Inhalt: Folgende Punkte sollen in der Mindmap vorkommen:

  • Wer bist du? Beschreibe dich kurz..
  • Was sind deine Interessen, Hobbys?
  • Welchen Ausbildungsberuf, den du mit deinem Schulabschluss erlernen kannst, hast du für dein Praktikum gewählt?
  • Stelle diesen Beruf vor:
    • genaue Berufsbezeichnung laut „BerufeNet
    • Dauer/Art der Ausbildung (schulisch oder betrieblich)
    • Verdienst (während der Ausbildung/nach der Ausbildung)
    • Tätigkeiten – Hauptaufgaben in diesem Beruf
    • Voraussetzung (schulischer Abschluss – Fähigkeiten, die man mitbringen sollte)
    • Arbeitsorte – mögliche Arbeitsplätze hier in der Nähe
  • Stelle auch den Praktikumsbetrieb vor und vielleicht auch noch weitere mögliche in unserer Region:
    • Name des Betriebs
    • Lage/Adresse
    • Webseiten-Adresse
    • Was produziert der Betrieb? Welche Dienstleistung wird angeboten?
    • Wie groß ist der Betrieb? Angestellte/räumlich
    • Was weißt du noch über den Betrieb?

Als Informationsquellen schaust du dir bitte folgende Webseiten an, die sehr gut über bestimmte Berufsbilder informieren:

Vielleicht findest du ja auch noch andere Quellen im Internet oder kannst in diesem Beruf tätige Verwandte oder Bekannte dazu befragen.

Viel Spaß!

Mai 05

Sozi 8: Steckbrief über deinen Wohnort

Aufgabe:

Gestalte einen optisch ansprechenden Steckbrief (DIN A4) über deinen Wohnort.
Achte dabei darauf, dass du deine Gemeinde oder deinen Stadtteil vorstellst – nicht die Stadt. Also: Nicht Sinzig komplett, sondern Bad Bodendorf oder Bachem statt ganz Bad Neuenahr-Ahrweiler. Genau so bitte beim „Sonderfall“ Grafschaft vorgehen: nicht die ganze Grafschaft vorstellen, sondern z. B. den Ortsteil Karweiler…

Präsentation des Wohnortes

Hier findest du möglicherweise wichtige Infos über deinen Wohnort:

Speichere dein Worddokument im Ordner „Sozialkunde“ in deinen „Eigenen Dokumenten“ unter dem Namen „2017 Peter Müller – Bachem“…

Viel Erfolg!

Mai 04

2. Platz bei Ahrweiler Freiheitswochen

Ahrweiler Freiheitswochen 2017

Beim Schülerwettbewerb der Ahrweiler Freiheiter „FREIHEIT und TOLERANZ“ erreichte meine Sozi-Klasse 10b einen tollen 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch! Bin stolz auf euch 🙂

Unter der zu bearbeitenden Themenstellung „Private Initiativen – Ein Schlüssel zur Integration?“ erstellten die Schüler ein 6-minütiges Video über die gelungene Integration von Flüchtlingen in der Eifelgemeinde Waldorf.

 

Die Klasse 10b der Boeselager-Realschule ging dieses Projekt im Sozialkundeunterricht mit ihrem Lehrer Ralf Breuer an und wählte die Ortsgemeinde Waldorf (Kreis Ahrweiler) als ein Beispiel für eine gelungene Integration aufgrund privater Initiativen, da von dort in den lokalen Medien viel Positives zu lesen war. Der Großteil der dort gut integrierten Flüchtlinge stammt aus Eritrea.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b haben sich diese Integrationsbemühungen, die in Waldorf laufen, dann vor Ort ausführlich angeschaut und dies in einem 6-minütigen Film (siehe oben) dokumentiert.

–> zum Projektbericht

Hier einige Videos, mit denen wir uns inhaltlich auf unser Projekt vorbereiteten:

 

 

 

Weitere Links:

–> Projektbericht

Mrz 09

Berufseignungstest „Q-PROFILE“

Vie"Q-PROFILE"le von euch wissen noch nicht, in welchem Beruf sie ein Praktikum machen oder was sie nach dem Schulabschluss machen sollen. Dazu hier ein weiterer Berufseignungstest, der euch weiterhelfen soll: Q-PROFILE

Den Code erhältst du von mir..

Aufgabe: Jetzt bist du als Kritiker gefragt!

Formuliere deine sachliche Meinung als Kritik zum Eignungstest „Q-PROFILE“.
Folgende Fragen können dir dabei helfen:

  • Spricht dich dieser Test (Webseite, Aufmachung, Farben, Sprache) an?
  • Kamst du mit der Aufgabenstellung klar? Ist die Bedienung verständlich?
  • Was hältst du vom Ergebnis? Passt es zu dir?
  • Kannst du mit den weiterführenden Informationen etwas anfangen?
  • Kannst du „Q-PROFILE“ weiterempfehlen?

Poste deine Meinung hier als Kommentar (unten auf “Leave a reply” klicken). Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen und in Klammern deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.