Mrz 19

Dr. Klaus Töpfer besuchte unsere Schule

Professor Dr. Klaus Töpfer besuchte unsere Schule – Zehntklässler erlebten eine ganz besondere Sozialkundestunde

Professor Dr. Klaus Töpfer kam mit seiner sympathischen Art sehr gut beim jungen Publikum an

Professor Dr. Klaus Töpfer kam mit seiner sympathischen Art sehr gut beim jungen Publikum an


Eine Doppelstunde Sozialkundeunterricht der ganz besonderen Art und Weise erlebten zwei Klassen des 10. Schuljahres der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler am Freitagmorgen: Professor Dr. Dr. h.c. Klaus Töpfer besuchte die Schule im Rahmen der “Ahrweiler Freiheitswochen 2017” und gab den Jugendlichen einen Einblick in die große Weltpolitik.
Keine Berührungsängste zeigte Klaus Töpfer hier im Gespräch mit den jungen Boeselager-Realschülern

Keine Berührungsängste zeigte Klaus Töpfer hier im Gespräch mit den jungen Boeselager-Realschülern


Klaus Töpfer überzeugte hierbei nicht nur als kompetenter Ex-Politiker, sondern auch als sympathischer und verständnisvoller Lehrer. Er sprach mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 über zurückliegende und aktuelle politische Situationen und deren Folgen sowie Auswirkungen globalpolitischer Ereignisse auf unsere Welt. Töpfer berichtete über seine acht Jahre als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen in Kenias Hauptstadt Nairobi und brachte den Schülern viele Zahlen durch Vergleiche und Bilder nahe.
Vorbereitet wurde der Besuch im Sozialkundeunterricht durch die Lehrer Ines Stolz-Thomas und Ralf Breuer. Außerdem nahm ein Teil der Schüler erfolgreich am Schülerwettbewerb der “Ahrweiler Freiheitswochen 2017” teil. Hier dokumentierte eine Schülergruppe aus der Klasse 10b die gelungene Integration von Flüchtlingen in die Eifelgemeinde Waldorf mit einem selbst gedrehten Video
Klaus Töpfer stellte sich auch den Fragen der Schülerradio-Reporter Hendrik und Nils

Klaus Töpfer stellte sich auch den Fragen der Schülerradio-Reporter Hendrik und Nils


Zum Abschluss seines Besuchs an der Boeselager-Realschule Ahrweiler beantwortete Klaus Töpfer in seiner sehr sympathischen Art zudem Fragen zu seinem politischen Leben und zur Politik allgemein.
Klaus Töpfer mit dem Schulleiter Klaus Dünker

Klaus Töpfer mit dem Schulleiter Klaus Dünker


Info Klaus Töpfer:
Von 1978 bis 1985 war er Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Umwelt des Landes Rheinland-Pfalz. Am 23. Mai 1985 wurde er zum Minister für Umwelt und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz in der von Ministerpräsident Bernhard Vogel geleiteten Landesregierung ernannt.
Am 7. Mai 1987 erfolgte dann seine Ernennung zum Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in der von Bundeskanzler Helmut Kohl geführten Bundesregierung. Nach der Bundestagswahl 1994 erfolgte am 17. November 1994 seine Ernennung zum Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. Töpfer war von 1990 bis 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages.
Töpfer schied am 15. Januar 1998 aus der Bundesregierung aus, um sein Amt als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi anzutreten, in das er von der UNO-Generalversammlung am 3. Dezember 1997 einstimmig gewählt worden war. Seine zweite Amtszeit endete formal am 31. März 2006. Töpfer entschied sich, nicht für eine dritte Amtszeit zu kandidieren. Von 1998 bis 2006 war Töpfer außerdem Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen (VN). 
Seit 2008 ist Töpfer Vizepräsident der Welthungerhilfe und im Februar 2009 wurde Töpfer Direktor des neu gegründeten “Institute for Advanced Sustainability Studies” (IASS) in Potsdam. (Quelle: Wikipedia)
Einer seiner politischen Schwerpunkte in der Funktion als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi war u.a. auch das Verwirklichen der sogenannten “8 Millenniumsziele” aus dem Jahr 2000:
 

Aus diesen ersten 8 Millenniumszielen entwickelten sich 2015 die SDGs (sustainable development goals) mit 17 Zielen:
 
 

Mrz 03

Klassen 8e/f: Jugendarbeitschutzgesetz


Nach den Osterferien steht euer Praktikum an und nach der Klasse 9 beginnen einige von euch ihre Ausbildung. Um gut durch diese Ausbildung zu kommen, ist es auch wichtig, dass ihre eure Rechte und auch Pflichten kennt.
–> Kurze Zusammenfassung bei Wikipedia
Daher sollst du jetzt ein kurzes Erklärvideo über das “Jugendarbeitsschutzgesetz” erstellen.

Das sollte inhaltlich in deiner Präsentation vorgestellt werden:
inhalte der Präsentation zum JArbSchG

Bevor ihr selbst ein solches vide erstellt, sollt ihr erst einmal selbst Videos zum Thema “Jugendarbeitsschutzgesetz” suchen und die Links dazu hier als Kommentar (unten auf “xy replies” klicken) posten. Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen und in Klammern deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.

Feb 20

Berufswahl: "Zukunft läuft>>"

“Zukunft läuft >>”
Mit dieser App des Mainzer Landesbetrieb für Daten und Information – also quasi des Landes Rheinland-Pfalz einfach und bequem eure eigenen Interessen checken und erhaltet ein Ergebnis dieser Befragung.
Was kann die App?
“Mithilfe der neuen App kannst du mehrfach einen individuellen Interessencheck durchführen und dir anschließend eine persönliche Berufswahl- oder Studiumsliste erstellen. Du erhältst Beschreibungen und Beispielberufe zu Berufsgruppen, die zu deinem Interessenprofil passen und kannst dabei über vier Levels vom Anfänger zum Experten aufsteigen. Mit hilfreichen Fragen kannst du mehr über einzelne Berufsgruppen in Erfahrung bringen und Ergebnisse und gesammelte Informationen per Mail weitersenden. Praktikadaten können eingegeben werden und eine Erinnerungsfunktion erinnert dich vier Wochen nach dem Praktikum an eine Nachbearbeitung und Überprüfung deines Interessenprofils (erneuten Check durchführen, Berufsgruppen überprüfen…). Alle diese Materialien kannst du auch für ein anschließendes Einzelgespräch mit deiner Berufsberatung sowie für den Austausch mit Freunden, Familie und Bekannten verwenden. Innerhalb der App sind zusätzlich noch weitere Infos und Angebote verschiedener Expertinnen und Experten rund um Ausbildung, Praxis, Arbeitsleben, Jobbörsen, Berufe, Studium, Hochschulen etc. nutzbar.”    (Quelle: www.zukunft-läuft.de)
Kostenlos runterladen im App-Store!
Die kostenlose App zur Berufs- und Studienorientierung in den App-Stores sichern – wir wünschen viel Spaß beim „Checken“!
Über folgende Links gelangt man direkt in die App-Stores für iOS und Android:
Link für iOS (Apple)-Geräte:
https://itunes.apple.com/de/app/zukunft-lauft/id1076256594?ls=1&mt=8
Link für Android-Geräte:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rlp.mbwwk.zukunftlaeuft

Aufgabe: Jetzt bist du als Kritiker gefragt!
Formuliere deine sachliche Meinung als Kritik zu der App “Zukunft läuft>>” des Landes Rheinland-Pfalz. Folgende Fragen können dir dabei helfen:

  • Spricht dich dieser Test an?
  • Kamst du mit den Fragen und Antworten klar?
  • Was hältst du vom Ergebnis?
  • Kannst du mit den weiterführenden Informationen etwas anfangen?
  • Kannst du den “Zukunft läuft>>” weiterempfehlen?

Poste deine Meinung hier als Kommentar (unten auf “Leave a reply” klicken). Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen und in Klammern deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.

Feb 08

Deutsch 8e: JIM-Studie 2016

Am 22. November 2016 wurde die JIM-Studie 2016, die ihr ja bereits in nicht-aktueller Form aus dem Deutsch-Buch kennt, veröffentlicht. 
Die Abkürzung JIM steht für Jugend, Information und Media.
Seit 1998 wird mit der sogenannten JIM-Studie jährlich eine Studie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt.
Für die JIM-Studie 2016 wurden 1.200 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren im Frühsommer 2016 telefonisch befragt.

Themenschwerpunkte der JIM-Studie 2016 sind:

  • Mediennutzzung der Jugendlichen
  • Medienumgang im Hinblick auf Hausaufgaben, Lernen und Schule
  • Regelungen in Bezug auf Handy und WLAN in der Schule

–> zur JIM-Studie 2016
–> ältere JIM Studien
Hausaufgabe bis Donnerstag: 
Suche dir aus der hier verlinkten JIM-Studie 2016 ein Schaubild aus, das du interessant findest, und versuche es mit deinen Worten zu beschreiben. versuche in einem zusammenhängenden Text folgende Fragen zu beantworten:

Worum geht es? Was wird beschreiben? Was fällt auf? Was findest du besonders? Was verstehst du nicht? Welche Erklärung hast du für bestimmte Ergebnisse? Was ist deine Meinung dazu?

Viel Erfolg!

Feb 07

Sozi: Wahl des Bundespräsidenten

Die Bundesversammlung wählt am Sonntag, dem 12. Februar 2017, einen neuen Bundespräsidenten. Insgesamt 1260 Vertreter aus dem Bundestag und den Bundesländern stimmen dann über die Nachfolge von Joachim Gauck ab.
Hier ein Video über das Verfassungsorgan “Bundespräsident“:

–> Planet Schule “Bundespräsident”

Und hier wird die Wahl des Bundespräsidenten erklärt:

So wird wohl am kommenden Sonntag, 12.02.17, gewählt werden:

Feb 05

WuV 10: Sozialversicherung

Hier seht ihr nun folgend 3 Erklärvideos zur gesetzlichen Sozialversicherung unserer sozialen Marktwirtschaft:



Welches Video gefällt dir am besten? Welche Fragen bleiben für dich noch offen? Was findest du schlecht erklärt bzw. schlecht gemacht?

Aufgabe: Poste deine Meinung zu diesen Erklärvideos hier als Kommentar (unten auf “Leave a reply” klicken). Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen und in Klammern deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.